Pressemeldungen 2022

Unser Rezept gegen Herbstblues:
Mit vtours den Sommer verlängern

Aschaffenburg, 22. September 2022
Es wird spürbar Herbst in Deutschland, mittlerweile sind alle Bundesländer zurück aus den Ferien und wieder im Alltag angekommen. Da kann doch die Vorfreude auf den nächsten Urlaub den einen oder anderen trüben Tag aufhellen. Bei vtours gilt jetzt das Motto: Sommer verlängern! Verfügbarkeiten und Flug- sowie Hotel-Kapazitäten sind ausreichend vorhanden, die dynamische Produktion der Pauschalen verspricht das eine oder andere Top-Angebot für die Vermittlung an Kunden, die vor dem Winter noch mal Sonne und Wärme tanken möchten.

Allem voran punkten hier die Türkische Riviera und Türkische Ägäis mit noch warmem Mittelmeer und T-Shirt Wetter. Das Portfolio der Aschaffenburger Urlaubsexperten für diese beiden Destinationen ist besonders vielseitig mit zahlreichen Highlights, wie z. B. das Arnor Deluxe Hotel und Spa in Side/Manavgat (Buchungscode AYT34130), das Selectum Luxury Resort (Buchungscode AYT19581) oder das Trendy Lara Hotel (Buchungscode AYT31570). Ein zuverlässiger 5-Sterne-Standard mit gelobter all-inclusive Verpflegung, direkte Strandlage und großzügige Poollandschaften lassen hier keine Wünsche offen. An der Türkischen Ägäis empfehlen punkten die Hotelanlagen Pine Bay Holiday Resort (Buchungscode ADB5045) sowie Maxeria Blue Didyma (Buchungscode BJV34144), beide mit hoteleigenen Aquaparks.

Und wer es noch etwas wärmer mag, reist ins Land der Pharaonen ans Rote Meer. Besonders in der Nebensaison ist Ägypten ein Hotspot für sportlich aktive Urlauber und Wassersport-Fans. Zwischen der ägyptischen Hotelkette Pickalbatros und vtours besteht seit vielen Jahren eine zuverlässige Partnerschaft. Mehrfach ausgezeichnet und bei deutschen Stammgästen beliebt ist das Dana Beach Resort (Buchungscode: HRG3505) am hoteleigenen Lagunen-Sandstrand von Hurghada.

Die Mittelmeer-Inseln Zypern und Kreta haben ebenfalls bis in den November hinein Badesaison und Sonnengarantie. Mit der Condor als Flugpartner paketiert vtours für Oktober-Abreisen garantierte Fixplätze für die Strecke FRA-LCA. Im Urlaubsort Ayia Napa liegt das Hotel Nicholas Color (Buchungscode LCA33982) und besticht durch sein luxuriöses Restaurant mit atemberaubendem Meerblick. Mit der Airline Aegean konnte man für den gleichen Reisezeitraum Flugkapazitäten nach Kreta sichern. Das Creta Maris Beach Resort (Buchungscode HER1769) empfängt seine Gäste am Strand von Limenas Chersonisou im Stil eines griechischen Dorfes.

Ein Glas Rotwein, leckere Tapas in einem Chiringuito bei Sonnenuntergang auf Mallorca? In der Nachsaison wird das um einiges ruhiger und romantischer in den Strandregionen sein. Condor fliegt vtours-Gäste noch bis Ende Oktober zu einem Sondertarif auf die beliebte Mittelmeerinsel.

In Andalusien an der Costa del Sol sind im Herbst Tagestemperaturen von 20 Grad und mehr Temperaturen üblich und laden zum Sonnenbaden ein. Hier genießt man seinen Sundowner mit spektakulärem Meerblick im Sentido Benalmadena Beach, Malaga (Buchungscode AGP15788) an der unberührten Playa Malapesquera.

Diese Konditionen bietet Teneriffa ganzjährig und ist immer eine gute Wahl für Gäste, die eine Kombi aus Erholung und Aktivitäten wünschen. Touristisches Zentrum des grünen Nordens ist die charmante Gemeinde Puerto de la Cruz. Bananenplantagen und Weinanbaugebiete zeichnen die abwechslungsreiche Vegetation aus. Auf der Terrasse des Alua Tenerife (Buchungscode TFS34606) wird die leckere Kaffeespezialität Barraquito serviert – so geht Urlaub, der passt!


vtours Provisionen 2022-23: Kontinuität im Stufenmodell |
Verlängerung COVID Reiseversprechen für 2022/23

Aschaffenburg, 27. Juli 2022
Das im November 2021 eingeführte Provisionsmodell des Veranstalters vtours GmbH und der Schweizer Schwester vtours international AG wird fortgeführt. Um eine einheitliche Regelung der Vergütung zu erzielen wurden nicht nur die Umsätze für die Vermittlung beider Veranstalter (Veranstalterkürzel VTO und VTOI) zusammengelegt, sondern auch die Umsätze des Transfer-Services urlaubstransfers kumuliert. Am Geschäftsjahresende 2022 wird erstmalig abgerechnet, der erzielte Gesamtumsatz betrachtet und die Differenz von Einstiegsprovision zur erreichten Staffelstufe rückwirkend anteilig vergütet.

Sabine Jordan-Glaab, CEO vtours GmbH zieht eine positive Bilanz „ Wir haben im letzten Jahr ein transparentes und faires Provisionsmodell mit einer geringen Einstiegshürde geschaffen, wodurch wir viele neue Agenturpartner gewinnen konnten.“
vtours-Vertriebspartner starten mit einer Einstiegsprovision von 9 Prozent und steigern bereits ab 5.000 Euro Umsatz auf 10 Prozent Vermittlungsgebühr. Die nächste Stufe für 10,5 Prozent Provision liegt bei 30.000 Euro Umsatz. Wer auf 60.000 Euro Umsatzvolumen wächst, darf sich über 11 Prozent freuen. Ab 200.000 Euro wird ein 12-prozentiger Leistungsbonus auf den Mehrumsatz gegenüber dem Vorjahr gezahlt. Sondervereinbarungen gelten für Mitglieder bestimmter Reisebüro-Kooperationen und - Ketten.
Stefany Dücker, seit Juni neue Leitung Vertrieb & Marketing in Aschaffenburg freut sich sehr über die Vorteile des Modells: „vtours hat im letzten Jahr mit der Anpassung in der Vergütung ein deutliches Zeichen gesetzt. Uns ist Kontinuität und Planbarkeit für unsere Vertriebspartner wichtig. Für ihre engagierte Unterstützung unserer Veranstaltermarken bieten wir darum sehr gerne auch 2022/23 attraktive und faire Konditionen“.

Noch eine gute Neuigkeit!

Das COVID Reiseversprechen wird auch im Geschäftsjahr 2022/2023 fortgeführt.

Wir geben vtours-Gästen bei Buchung einer VTO-Pauschalreise unser Versprechen und sichern ihren Badeurlaub gegen den Fall einer hoffentlich nicht eintretenden Covid-Infektion ab – diese ist automatisch im Reisepreis inklusive. Die Zusage gilt in allen touristischen Badedestinationen folgender Länder (keine Städtereisen): Spanien, Türkei, Griechenland, Portugal, Bulgarien, Zypern, Ägypten und Tunesien.
Alle Details sind auf unserem Expedientenportal vfit.de unter Covid-Reiseversprechen hinterlegt.

Weiter auf Wachstumskurs befindet sich die vtours international AG mit Firmensitz in Glattbrugg durch preislich besonders attraktive Reiseangebote mit Non-Refundable-Tarifen sowie Linienflug- und Lowcost-Flugverbindungen mit klassischen Stornobedingungen. Für Kunden, die mehr Flexibilität für ihre Reiseplanung wünschen, bleibt der FLEX-Tarif „Fixe 50“ des Veranstalters vtours GmbH aus Aschaffenburg erhalten. Bis 15 Tage vor Abreise können VTO-Buchungen gegen eine Pauschale von 50 Euro/Person kostenfrei umgebucht bzw. storniert werden.

Service, Vertrieb und die Agenturbetreuung werden aus einer Hand vom vtours-Team in Aschaffenburg betreut. Die vollständigen Vertriebskonditionen sind auf dem Expedientenportal vfit.de in der Rubrik „Vertrieb-Provision“ hinterlegt.


vtours-Personalie: Stefany Dücker wird Sales & Marketing Director

Aschaffenburg, 22. Juni 2022
Ein bekanntes Gesicht der Tourismusbranche hat das ehemalige Büro von Sabine Jordan-Glaab in Aschaffenburg bezogen, die im April 2022 als CEO die Geschäftsleitung der vtours GmbH übernommen hat. Ihren früheren Arbeitsbereich übergibt sie ab sofort an die 54-jährige Stefany Dücker. Über mehr als drei Jahrzehnte hat sie ihre Fachkompetenz als Führungskraft in verschiedenen Bereichen des Thomas Cook Konzerns in Oberursel erworben und bringt beste Voraussetzungen für die neue Aufgabe als Director Sales & Marketing mit ins vtours-Management.

„Ich freue mich sehr mit Stefany Dücker die Idealbesetzung für meine Nachfolge gefunden zu haben. Sie darf für die Einarbeitung in die neue Position auf meine Unterstützung zählen und hat ein sehr eigenständiges 14-köpfiges Team an ihrer Seite“, blickt Jordan-Glaab optimistisch in die Zukunft. „Es fühlt sich an wie Heimkommen, ich bin überwältigt wie herzlich und mit offenen Armen ich hier bei vtours von allen empfangen wurde. Der Teamspirit des vergleichsweise noch jungen Unternehmens ist ansteckend, die Freude an der Arbeit und der Wille zum Erfolg greifbar“, schildert Stefany Dücker die ersten Eindrücke der neuen beruflichen Herausforderung. 


Bei vtours im Fokus: Sonnenziel Zypern |
Mit noch mehr Auswahl den Sommer verlängern

Aschaffenburg, 21. Juni 2022
Die Auswahl an Sonnenzielen rund um das Mittelmeer im vtours-Portfolio ist groß und vielseitig. Auf eine Destination setzen die Aschaffenburger Urlaubsexperten in diesem Jahr besonders: Zypern – europäischer Rekordhalter an Sonnentagen im Jahr. Die bisherige hohe Nachfrage gibt ihnen Recht – die Buchungskurve für dieses Geschäftsjahr steigt kontinuierlich. Mit dem aktuellen Trend zu kurzfristigen Buchungen und einer Saison zur Sommerverlängerung bis in den November hinein ist da noch einiges zu erwarten.

Wichtiges Verkaufsargument ist eine Anreise ohne Umwege. Hier kann die Flugverbindung eine entscheidende Rolle spielen. Durch den eigenen Flugveranstalter vfly sind auch hier die Konditionen bei vtours bestens. Von verschiedensten deutschen Flughäfen gibt es Verbindungen nach Larnaca/LCA. Wichtigste Airline-Partner sind die Lufthansa-Gruppe, TUIfly und Condor. Für Kunden, die in der Region Paphos Quartier beziehen und die eine kürzere Transferzeit wünschen, gibt es die Möglichkeit, Ryanair-Verbindungen bei vtours international (Veranstalterkürzel VTOI) zu buchen.

Schon in Vorbereitung auf den Sommer wurde das Hotel-Portfolio überarbeitet und neue Hotels rund um Ayia Napa und Protaras in den Verkauf genommen. Für Klassiker, wie z.B. das Kefalos Beach Tourist Village in Paphos konnten wieder attraktive Raten verhandelt werden. Für den Counter eine wichtige Info: Viele Hotelanlagen haben die Winterpause genutzt, um Renovierungen in ihren Häusern vorzunehmen.

Noch mehr Auswahl gibt es im beliebten Touristenort an der südöstlichen Küste Zypern Ayia Napa. Für Gäste, die eine Kombination aus Stadtflair mit Kultur und Strandleben wünschen, eignen sich diese neu buchbaren Unterkünfte:

- Adams Beach Hotel Deluxe Wing 5***** Adults only (VTO-Code LCA33981)
- Nicholas Color Hotel 3*** (VTO-Code LCA33982)
- Napa Gem Luxury Suites 4**** (VTO-Code LCA34697)
- Atlantica Sungarden Park 4**** (VTO-Code LCA34876)

Etwas beschaulicher und ruhiger geht es weiter südlich in Potaras zu. In direkter Strandlage an der Louma Bucht sind hier jetzt Appartemens im 3*** Myro Androu Hotel (VTO-Code LCA33983) bei vtours buchbar.

Was man persönlich kennt, verkauft sich besser. Getreu diesem Motto sind die ersten Planungen für eine Inforeise aufgenommen worden, die noch in diesem Jahr stattfinden wird. Nähere Infos mit Ausschreibung dazu werden zu gegebener Zeit kommuniziert


Viele Wege führen zu vtours: Erreichbarkeit und Service |
Ausbau Vertriebsteam mit persönlicher Reisebürobetreuung

Aschaffenburg, 14. April 2022
Arbeitszeit am Counter ist kostbar und will effektiv genutzt sein. Dieses Feedback von Vertriebspartnern motiviert den Aschaffenburger Reiseveranstalter, möglichst vielseitige Kommunikationswege für Klärungsbedarf und Rückfragen rund um vtours-Buchungen anbieten zu können. „Erreichbarkeit kann für eine Buchung mitentscheidend sein und ist ein wichtiges Vertrauenssignal“, weiß vtours-CEO Sabine Jordan-Glaab auch aus ihrer langjährigen Erfahrung als Vertriebs- und Marketingleitung.

B2B - Hotlines und Chatten mit Vito

An 365 Tagen im Jahr und mit einer Erreichbarkeitsquote von aktuell über 90 Prozent ist die Reisebüro-Hotline als direkte Leitung für stationäre Partner freigeschaltet. Von Montag bis Freitag steht das Team des Agenturservice zu Fragen rund um vertragliche und organisatorische Themen zur Agentur und Abwicklung Rede und Antwort. Rund um die Uhr 24/7 arbeitet der neue virtuelle Mitarbeiter „Vito“ und bietet im Chatbot auf dem Expedientenportal vfit.de einen automatisierten Service zu den häufigsten Fragen und als Wegweiser zum richtigen Kommunikationskanal.

Rückrufservice und Kurzfrist-Hotline für Endkunden

Der Rückrufservice und die Kurzfrist-Hotline wurden für Endkunden eingerichtet. Über die Homepage vtours.com können vtours-Kunden einen Termin mit Wunschzeit für einen Rückruf eines Mitarbeitenden aus dem Serviceteam anfordern. Die Kurzfrist-Hotline steht vtours-Gästen ab 72 Stunden vor Abreisetermin und während ihres Aufenthalts am Urlaubsort zu bestimmten Uhrzeiten zur Verfügung.

Telefonische Reisebürobetreuung durch direkten Ansprechpartner

Aber auch in die andere Richtung funktioniert die Betreuung und wird weiter ausgebaut. Teil des vtours-Vertriebsteams sind mittlerweile drei Kolleginnen eigens für die telefonische Reisebürobetreuung. Sie rufen bestehende Agenturen proaktiv an, um die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu stärken und über aktuelle Vertriebsthemen/-aktionen zu informieren. Als Alternative zum Außendienst sollen sich unterschiedliche Kanäle für die Kontaktpflege wie z. B. Videocalls etablieren. „Unsere ersten Erfahrungen sind durchweg positiv, sodass wir uns entschieden haben, hier noch aktiver zu werden und alle Regionen abdecken zu können. Ein persönlicher Austausch ist für die partnerschaftliche Zusammenarbeit besonders wertvoll. Aus erster Hand nehmen wir Verbesserungsvorschläge, gelegentlich auch Kritik mit für weitere Maßnahmen und Entscheidungen“, erläutert Sabine Jordan-Glaab.


vtours treffen: Frühjahrstour in Deutschland – im Mai unterwegs auf Sardinien |
Neues Online-Format: Feierabend-Talk

Aschaffenburg, 17. März 2022
Es gibt Nachholbedarf. Ein persönlicher Austausch und Geselligkeit unter Reiseexperten kamen in den letzten beiden Jahren definitiv zu kurz und lassen sich nicht durch Telefonate oder Videoanrufe ersetzen. Um so mehr freut sich das vtours-Vertriebsteam wieder mit wertvollen Infos und Give-aways ausgestattet auf Frühjahrstour quer durch Deutschland zu ziehen. So möchte man mit Stationen in allen Regionen des Landes möglichst vielen stationären Vertriebspartnern Gelegenheit geben, mit kurzer Anreise an Präsenz-Veranstaltungen teilnehmen zu können.  In der Planung kooperieren die Aschaffenburger mit Partnern wie den TSS Touristikwelten, Schmetterling-Reisen, myCompany, dem Flughafen Erfurt sowie dem Fremdenverkehrsamt Israel. Auf der folgenden Seite erhalten Sie einen Überblick aller Termine mit Anmeldemöglichkeit.

Inforeisen für Top-Beratung am Counter
Darüber hinaus werden im Laufe des Jahres Inforeisen in unterschiedliche Destinationen stattfinden, damit die Kundenberatung am Counter mit Erfahrungen aus erster Hand richtig erfolgreich wird. Der erste Termin steht fest. Vom 07. - 11.05.22 geht es in kleiner Gruppe nach Sardinien. Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeiten folgen näher zum Termin. Weitere Inforeisen werden im Laufe des Jahres folgen. vtours wird hierrüber auf dem Expedientenportal vfit.de und über den Vertriebsnewsletter informieren.

Neues Online-Format: Der vtours-Feierabend Talk
Ein neues eigenes Online-Format startet am 29. März 2022. Inspiriert von der Schweizer Tradition eines Apéro trifft man sich virtuell zu einem Branchen Feierabend Talk mit interessanten wechselnden Partnern. Wie es im Nachbarland üblich ist, sitzt man natürlich dabei nicht auf dem Trockenen – vtours sorgt für die Verköstigung und belohnt die ersten Teilnehmer mit einem Goodie-Paket für die gesellige Zoom-Runde.  Alle Details mit Möglichkeit der Anmeldung sind ebenfalls auf dem vtours-eigenen-Expedientenportal vfit.de hinterlegt


Achim Schneider gibt Geschäftsführung an Sabine Jordan-Glaab ab |
vtours in Hotelplan Group neu aufgestellt

Aschaffenburg, 09. März 2022
Die neue Organisationsstruktur der Hotelplan Group bringt auch eine personelle Veränderung unserer Unternehmensleitung mit sich. Achim Schneider, CEO und Mitgründer von vtours übergibt zum 01. April 2022 an Sabine Jordan-Glaab, bisher verantwortlich für Marketing & Vertrieb. Sie wird die neue Geschäftsführerin der vtours GmbH. „vtours wird am 20. April 2022 nach Gründung im Jahre 2004 volljährig – das ist ein idealer Zeitpunkt den Staffelstab zu übergeben. Mit Sabine Jordan-Glaab haben wir die ideale Besetzung gefunden und ich werde ihre Einarbeitung in die neuen Aufgaben noch bis Ende Oktober begleiten“, äußert sich Achim Schneider zu seiner Entscheidung, die ausdrücklich nicht im Zusammenhang mit der neuen Organisationsstruktur der Hotelplan Gruppe steht.

Weitere Informationen zur Hotelplan Group Umstrukturierung:

Der Schweizer Reisekonzern Hotelplan Group passt seine Organisationsstruktur an. Neu werden die Veranstaltermarken Hotelplan, Migros Ferien und vtours unter einem Bereich geführt. Zudem wird die Konzernleitung um die Bereiche People (Human Resources) und Digital & Strategy erweitert. Achim Schneider, CEO und Mitgründer von vtours, wird das Unternehmen per Ende Oktober 2022 verlassen.

Um die Synergien im Badeferien- und Städtereisen-Bereich zukünftig noch besser zu nutzen, werden die Veranstaltermarken Hotelplan, Migros Ferien sowie vtours per 1. April 2022 gebündelt. Der dadurch neu geschaffene Bereich "Volume Tour Operating Hotelplan Group" wird von Tim Bachmann, bisher CEO Hotelplan Suisse, geführt. In seiner neuen Rolle als COO Volume Tour Operating Hotelplan Group ist er wie bis anhin Mitglied der Konzernleitung und wird direkt an Laura Meyer, CEO Hotelplan Group, rapportieren. Ebenfalls Teil dieses neuen Bereiches ist das bestehende Flugbroker-Geschäft in der Schweiz und in Deutschland. Die Geschäftseinheit Hotelplan Suisse wird zukünftig von Nicole Pfammatter, bisher Director Distribution & Marketing Hotelplan Suisse, geleitet. Nebst der Verantwortung für die beiden Spezialistenmarken Travelhouse und Tourisme Pour Tous obliegt ihr wie bis anhin die Führung der Distribution auf allen Kanälen, inklusive der schweizweit 88 eigenen Filialen, sowie des Marketings in der Schweiz. Als CEO Hotelplan Suisse wird Nicole Pfammatter neu Mitglied der Konzernleitung und ist direkt Laura Meyer unterstellt. "Diese neue Organisationsstruktur ist die logische Folge unserer im letzten Jahr neu definierten Gruppenstrategie, in welcher unter anderem festgelegt wurde, einen exzellenten Kundenservice anzustreben. Durch die Zusammenführung der Veranstaltermarken können wir uns im wettbewerbsintensiven Umfeld zukunftsfähig aufstellen und unseren Kundinnen und Kunden ausgezeichnete Qualität und einen hervorragenden Service zu attraktiven Preisen bieten", erklärt Laura Meyer. Die Anpassung der Organisationsstruktur hat weder in der Schweiz noch in Deutschland einen Stellenabbau zur Folge.

Achim Schneider, CEO und Mitgründer von vtours, wird das Unternehmen per Ende Oktober 2022 verlassen. Den Entscheid, seinen Vertrag nicht mehr zu verlängern, hat er bereits im Sommer 2021 gefällt und steht nicht in Zusammenhang mit der neuen Organisationsstruktur. "Unter der Leitung von Achim Schneider hat sich vtours in den letzten 18 Jahren zu einem relevanten, dynamischen Pauschalreiseveranstalter im deutschen Markt entwickelt. Im Namen der gesamten Konzernleitung bedanken wir uns für sein unermüdliches Engagement und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", sagt Laura Meyer, CEO Hotelplan Group. Sabine Jordan-Glaab, bisher verantwortlich für Marketing & Vertrieb bei vtours, wird neu Geschäftsführerin der vtours GmbH. In ihrer Rolle wird sie direkt an Tim Bachmann rapportieren.

Erweiterung der Konzernleitung
Im Rahmen der Strukturanpassung wird die Konzernleitung der Hotelplan Gruppe zudem erweitert. Neu in die Konzernleitung berufen werden Walter Jung, bisher HR Director Hotelplan Group, sowie Adrian Arnold, bisher Director Group Strategy & Projects. Walter Jung wird sich als Chief People Officer verstärkt um strategische HR-Themen für die gesamte Hotelplan Gruppe kümmern und Adrian Arnold wird als Chief Digital & Strategy Officer die Digitalisierung der Kundenschnittstellen sowie den Bereich Nachhaltigkeit verantworten. "Mit der Erweiterung der Konzernleitung setzen wir ein klares Zeichen, dass wir sowohl unsere Mitarbeitenden als auch unsere Kundinnen und Kunden noch stärker in den Fokus setzen werden", so Laura Meyer. Weiter wird die juristische Geschäftseinheit Hotelplan Management AG, in welcher bisher die gruppenweiten Bereiche Informatik, Finanzen, Digital und Strategie angesiedelt sind, demnächst rückwirkend per 1. November 2021 mit der juristischen Geschäftseinheit MTCH AG zusammengeführt. Die Fusion erfolgt aus administrativen Gründen und hat keinen Stellenabbau zur Folge.


AKTION: Das vtours-Covid-Reiseversprechen

Aschaffenburg, 02. März 2022
Sicher seine Urlaubsfreuden genießen zu dürfen, hat in diesem Sommer höchste Priorität und nimmt uns als Reiseveranstalter in die Verantwortung. Wir geben vtours-Gästen bei Buchung einer VTO-Pauschalreise unser Versprechen und sichern ihren Badeurlaub gegen den Fall einer hoffentlich nicht eintretenden Covid-Infektion ab – ab sofort automatisch inklusive!

Die Zusage gilt in allen touristischen Badedestinationen folgender Länder (keine Städtereisen):
Spanien, Türkei, Griechenland, Portugal, Bulgarien, Zypern, Ägypten und Tunesien

Das vtours Covid-Reiseversprechen gilt für alle vtours-Pauschalreisen mit Buchungen ab dem 01.03.2022 und Anreisen bis einschließlich 31.10.2022

  • Erstattung zusätzlicher Unterbringungskosten: Im Falle eines positiven Covid 19-Tests vor Ort bei behördlich angeordneter Quarantäne für die betreffende Person(en) in einem Hotel in der Urlaubsdestination für maximal 14 Tage mit einem Höchstbetrag in Höhe von 3.000 Euro pro Buchung (sofern die Kosten nicht von einer Versicherung oder sonstigen Stellen übernommen werden)
  • Kostenlose Umbuchung des Rückflugs der in Quarantäne befindlichen Person(en) bis maximal 500 Euro pro Person (bei Minderjährigen inklusive eines Erwachsenen)
  • Unterstützung und Organisation durch die Reiseleitung vor Ort für alle Teilnehmer einer betroffenen Buchung

 

Alle Details sind in unserem Expedientenportal v-fit.de auf der folgenden Informationsseite hinterlegt.


Gemeinsam für mehr Klimaschutz: Hotelplan Group wird Mitglied bei Futouris

Hamburg/Glattbrugg, 23. Februar 2022
Der international tätige Schweizer Reisekonzern Hotelplan Group ist seit 01.02.2022 Mitglied bei Futouris e.V., der Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche. Gemeinsam wollen die Partner für mehr Transparenz hinsichtlich der Klimawirkung von Reisen sorgen.

Die Hotelplan Gruppe, zu der neben dem größten Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse unter anderem auch der deutsche dynamische Reiseveranstalter vtours gehört, hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um die angebotenen Reisen nachhaltiger zu machen. Dabei nimmt der Konzern besonders den Klimaschutz in den Fokus. So hat die Hotelplan Gruppe Ende 2021 die „Glasgow Declaration on Climate Action in Tourism“ unterschrieben und sich dazu verpflichtet, ab 2022 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. "Eine intakte Natur und Umwelt bilden das Fundament für intakte sozioökonomische Systeme und ist damit unerlässlich fürs Reisen. Nebst der Optimierung der eigenen CO2-Emissionen wollen wir zukünftig auch mehr nachhaltige Angebote in unser Produkteportfolio aufnehmen und bei der Kundenberatung einen stärken Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit legen", erklärt Laura Meyer, CEO Hotelplan Group.

Am dringenden Branchenthema Klimaschutz setzt auch die künftige Zusammenarbeit des Unternehmens mit Futouris an: Die Nachhaltigkeitsinitiative und ihre Mitglieder haben beschlossen, den Klimaschutz ab 2022 als Branchenprojekt zum Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten zu machen.  Ein erster, entscheidender Schritt zur Klimaneutralität ist Transparenz: Indem die verursachten Emissionen einheitlich berechnet und für Mitarbeitende sowie Kundinnen und Kunden dargestellt werden, können klimafreundlichere Reisen bevorzugt angeboten und gebucht werden. Bislang fehlt ein Klimabilanzierungs-Standard, der alle Elemente der touristischen Wertschöpfungskette abdeckt und gleichzeitig von möglichst vielen Partnern als Branchenstandard akzeptiert wird.  

Einen solchen Standard entwickeln die Futouris Mitglieder aktuell in Kooperation mit dem Institut für nachhaltigen Tourismus GmbH, dem Deutschen Reiseverband DRV sowie weiteren relevanten Branchenakteuren. Auf Basis dieses Standards sollen künftig bei allen Reisen in den gängigen Informations- und Buchungssystemen die CO2-Emissionen einheitlich ausgewiesen werden. Die Hotelplan Gruppe unterstützt diese Zielsetzung und möchte aktiv daran mitwirken, dass dieser Klimabilanzierungsstandard im eigenen Unternehmen sowie auch in der Schweizer Reisebranche Anwendung findet. So werden z.B. mit der deutschen Geschäftseinheit vtours Lösungen erarbeitet, wie die Emissionsdaten von Reisebestandteilen in die dynamischen Paketierungsprozesse eingebunden werden können. "Wir freuen uns, Teil dieser Initiative zu sein und damit einen wertvollen Beitrag zu leisten, die Reiseträume unserer Kundinnen und Kunden zukünftig noch nachhaltiger zu verwirklichen", sagt Achim Schneider, CEO vtours.
Prof. Dr. Harald Zeiss, Vorstandsvorsitzender von Futouris, ist begeistert vom Beitritt der Hotelplan Gruppe: „Die wichtigste Aufgabe der Reisebranche in den nächsten Monaten und Jahren ist, die absoluten Emissionen unserer Branche substanziell und messbar zu senken. Dies kann nur gelingen, wenn möglichst viele Akteure - auch über Deutschland hinaus - an einem Strang ziehen. Einen so starken Partner wie die Hotelplan Gruppe für dieses Vorhaben zu gewinnen, ermöglicht uns mit großen Schritten voranzukommen.“


vtours Buchungsanreize für die Türkei:
Verlängerung der Frühbucher-Aktion – Transfer Upgrade bei Pauschalreisen

Aschaffenburg, 02. Februar 2022
Wer sich in den nächsten Tagen für den ersehnten Sommerurlaub entscheidet, wird jetzt bei vtours doppelt belohnt. Mit zwei Specials starten die Aschaffenburger Urlaubsexperten in den Buchungsmonat Februar und haben dabei die Türkische Riviera und Türkische Ägäis als Reiseziele im Fokus.

Verlängerung der Frühbucher-Aktion
Für ausgewählte Hotels und Bestseller in den beliebten Destinationen AYT, BJV, ADB und DLM aus dem vtours-Programm sind die Frühbucher-Konditionen mit besonders attraktiven Raten und Preisvorteil verlängert worden. Die vollständige Liste der an der Aktion beteiligten Hotelanlagen ist auf dem vtours-eigenen Expedientenportal www.vfit.de hinterlegt.
Zwei Highlights in der Auswahl sind die bei Familien besonders beliebten 5-Sterne-Häuser Adalya Elite und das Sherwood Exklusive Lara (beide in Antalya). In direkter Strandlage in Lara überzeugt hier die Kombination aus exzellentem Service, Luxusambiente und Unterhaltung für jedes Alter. Hier sichern sich Kunden ihren Preisvorteil bei kurzfristiger Buchung, wie z. B.

Adalya Elite Lara:
7 Tage am 04.05.22, ab/bis München, Doppelzimmer, All Inclusive Plus, inkl. Transfer ab 637,- Euro/Person (VTO-Buchungscode AYT28871)

Sherwood Exclusive Lara:
7 Tage am 12.05.22, ab/bis Frankfurt, Deluxe Zimmer, All Inclusive Plus, inkl. Transfer ab 643,-Euro/Person – (VTO-Buchungscode AYT4414)

Privattransfer Upgrade für alle VTO und VTOI Pauschalen
Zuverlässig, bequem und ohne Umwege – so sieht ein Privat-Transfer vom Flughafen ins Urlaubshotel aus. Von diesen Vorteilen profitieren jetzt alle Kunden, die eine VTO- oder VTOI-Pauschalreise ab jetzt mit Anreisen im Monat März 2022 in die Regionen Lara, Kundu und Belek buchen werden – ganz automatisch, ohne Aufpreis oder Extrakosten. So fängt Urlaub entspannt an.   

Wichtig zu wissen: Für alle VTO-Angebote gilt: der FLEX-Tarif „Fixe 50“ ist automatisch inkludiert. Die Anzahlung beträgt nur 50 Euro/Person bei Pauschalreisen bzw. 50 Euro/Buchung bei Nur-Hotel mit kostenfreier Umbuchungsmöglichkeit bis 15 Tage vor Abreise. Eine Stornierung erfolgt bis 15 Tage vor Abreise gegen die geleistete Anzahlung ohne weitere Kosten. Auch stornierte Buchungen werden in vereinbarter Höhe gemäß gültigem Agenturvertrag verprovisioniert. VTOI-Angebote der vtours international AG richten sich an besonders preisbewusste Kunden mit Storno oder Umbuchung gemäß AGB-Staffelung.


vtours-Sommer 2022: Comeback mit Fokus und Produktausbau in nah und fern

Aschaffenburg, 19. Januar 2022
Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) ermittelt touristische Trends und bestätigt ganz aktuell: „Die Urlaubslust ist auf einem Höchststand“. Diese Stimmung greifen die Aschaffenburger Urlaubsexperten für die Sommersaison 2022 auf und sind mit dynamischen Angeboten bereit für ein Comeback.

Im Fokus liegen dabei die beliebten Badeziele rund um das Mittelmeer mit den Urlaubsklassikern Türkei, Mallorca und Griechenland. An der bulgarischen Schwarzmeerküste sind nahezu 200 Hotelanlagen zu Top-Konditionen buchbar. Treue Fans haben die Urlaubsregionen in Ägypten am Roten Meer. Die Kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura mit ihrem jeweils eigenen Charakter nehmen ganzjährig im vtours-Programm einen wichtigen Stellenwert ein. Auf der Fernstrecke liegt neben Mauritius, der Dominikanischen Republik der Fokus auf den Malediven. In allen genannten Destinationen konnte sich vtours gute Hotel- und Flugkonditionen für Pauschalangebote sichern.

Auf eine langjährige, vertrauensvolle Partnerschaft mit verlässlichen Kapazitäten kann der vtours-Einkauf mit renommierten Hotelketten zurückgreifen. Auch 2022 hat vtours wieder beliebte Hotelketten mit attraktiven Konditionen im Programm. Hier sind zum Beispiel die Delphin Hotels in der Türkei, die Mitsis-Häuser in Griechenland und Zafiro Hotels auf Mallorca zu nennen.

Um die Vielseitigkeit der Auswahl noch zu steigern, wurden ausgewählte namenhafte Häuser ins Programm für die Sommersaison aufgenommen, so z. B. an der italienischen Adria das Laguna Park Hotel (VTO-Code VCE34480) und das Eco Village Resort Hotel Lino delle Fate (VTO-Code VCE32171) - beide in Bibione. Auf Fuerteventura ist die Unterkunft Cotillo House (VTO-Code FUE31580) im Fischerdorf El Cotillo mit hauseigenem Surf & Dive Shop neu buchbar. Paradiesische Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen im Roten Meer bieten die luxuriösen Rixos Premium Magawish Suites & Villas in Hurghada (VTO-Code HRG9559). Idealer Ausgangspunkt für Aktivitäten in und außerhalb der Unterkunft ist an der Nordostküste Kretas das Strandhotel Kalimera Kriti (VTO-Code HER020) in Sissi.

Bereits seit Dezember 2021 ist auch die Anbindung nach Mexiko ins Sonnenparadies Cancún in den Buchungssystemen wieder aktiv. Besondere Hotelempfehlung ist hier die Neueröffnung des 5-Sterne Breathless Cancún Soul Resort & Spa Resorts (VTO-Code 34645).

Wichtig zu wissen: Für alle VTO-Angebote gilt: der FLEX-Tarif „Fixe 50“ ist automatisch inkludiert. Die Anzahlung beträgt nur 50 Euro/Person bei Pauschalreisen bzw. 50 Euro/Buchung bei Nur-Hotel mit kostenfreier Umbuchungsmöglichkeit bis 15 Tage vor Abreise. Eine Stornierung erfolgt bis 15 Tage vor Abreise gegen die geleistete Anzahlung ohne weitere Kosten. Auch stornierte Buchungen werden in vereinbarter Höhe gemäß gültigem Agenturvertrag verprovisioniert. VTOI-Angebote der vtours international AG richten sich an besonders preisbewusste Kunden mit Storno oder Umbuchung gemäß AGB-Staffelung.