Länderinformationen Zypern

Zypern

Zypern, die drittgrößte Mittelmeerinsel, wartet mit eine äußerst reizvollen Landschaftsvielfalt auf, Flora und Fauna zeigen sich besonders reichhaltig, rund 300 Tage im Jahr strahlt die Sonne, man kann kilometerlange Sandstrände entlangwandern, ausgiebig im Meer baden und im Troodos-Gebirge wandern, im Winter sogar Ski fahren. Moderne Urlaubszentren und eine Handvoll größerer Städte stehen im Kontrast zu kleinen Dörfern im Binnenland, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint: Hier werden noch alte Handwerkstechniken gepflegt, entstehen Stickereien, Töpfer- und Webarbeiten.

Zypern war zu allen Zeiten Schauplatz großer Geschichte - und Zankapfel: Phönizier, Perser, Römer, Byzantiner, Kreuzfahrer und Venezianer gaben sich hier buchstäblich die Klinke in die Hand. Auf ihr Erbe stößt man überall. Man findet steinzeitliche Siedlungen, griechische Tempel und Theater, römische Villen mit hinreißenden Mosaiken, byzantinische Kirchen mit Ikonen und Fresken, Kreuzfahrerburgen, gotische Kirchen und venezianische Mauerwälle.

Konfrontiert wird man aber auch mit Zyperns jüngerer Geschichte: Seit 1974 zieht sich die „Green Line“ quer über die Insel, mitten durch ihre Hauptstadt Nikosia. Die von der UN verwaltete Demarkationslinie trennt nach wie vor den griechischen Südteil - als Republik Zypern seit 2004 EU-Mitglied - von der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern.

Reisen im Land

Das Straßennetz der Insel ist gut ausgebaut. Zweispurige Autobahnen verbinden die großen Städte, und auch die Landstraßen sind in gutem Zustand. Manche Besucher haben zunächst Probleme mit der Umstellung auf den Linksverkehr, einem Relikt aus der britischen Kolonialzeit. Generell ist man gut beraten, sich für eine nähere Erkundung der Insel ein Auto zu mieten, da es kein Eisenbahnnetz gibt und annehmbare Busverbindungen nur zwischen den größeren Städten bestehen (Vorsicht: Sonntags fahren keine Busse!). Nationale und internationale Firmen gibt es auf Zypern an den Flughäfen und in allen Touristenzentren, für einen Kleinwagen sind in der Hochsaison umgerechnet etwa 45 EUR Mietgebühr pro Tag zu veranschlagen. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen beträgt 100 km/h (60 mph), auf Landstraßen 80 km/h (50 mph) und in Ortschaften 50 km/h (30 mph). Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind in Meilen angegeben. Um ein Auto zu mieten brauchen EU-Bürger einen Führerschein, Nicht-EU Bürger einen internationalen Führerschein.

Eine Alternative zu diesen Verkehrsmitteln sind Sammeltaxis, die ebenfalls zwischen den größeren Orten pendeln. Für Fahrgäste werden hier unabhängig von der Zahl der Mitfahrer Festpreise berechnet. Diese Taxis kommen auf Wunsch am Ausgangsort zu Hotel oder Wohnung der Mitfahrer und transportieren diese am Zielort meist auch bis zur gewünschten Adresse - diesen Extra-Service sollte man auch mit einem Extra-Trinkgeld belohnen.

Praktische Hinweise

Diplomatische Vertretungen

Deutsche Botschaft

10, Nikitaras Street

1080 Nicosia

Tel.: +357-22-451145

Fax: +357-22-665694

E-Mail: info@nikosia.diplo.de

http://www.nikosia.diplo.de

Österreichische Botschaft

34, Dimosthenous Severi Avenue

1. Stock, Büro 101

1080 Nicosia

Tel.: +357-22-410151

Fax: +357-22-680099

E-Mail: nicosia-ob@bmeia.gv.at

http://www.bmeia.gv.at/botschaft/nikosia.html

Schweizerische Botschaft

Medcon Tower

6th Floor

46, Themistokleous Dervi

1066 Nicosia

Tel.: +357-22-466800

Fax: +357-22-766008

E-Mail: nic.vertretung@eda.admin.ch

http://www.eda.admin.ch/nicosia

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 240 Volt Wechselstrom. Die meisten Steckdosen entsprechen der britischen Norm, weshalb ein Adapter nötig ist, den man an der Hotelrezeption geliehen oder im Supermarkt zu kaufen bekommt.

Feiertage

Neujahr (1. Januar); Epiphanias/Taufe Christi (Südzypern, 6. Januar); Rosenmontag (Südzypern, März); Tag der griechischen Unabhängigkeit (Südzypern, 25. März); zypriotischer Nationalfeiertag (Südzypern, 1. April); griechisch-orthodoxes Osterfest (April/Mai); Tag des Kindes (Nordzypern, 23. April); Tag der Arbeit (1. Mai); Tag der Jugend und des Sports (Nordzypern, 19. Mai); griechisch-orthodoxe Pfingsten (Südzypern, Juni); Tag der türkischen Intervention (Nordzypern, 20. Juli); Mariä Entschlafung (Südzypern, 15. August); Tag des Sieges (Nordzypern, 30. August); zypriotischer Unabhängigkeitstag (Südzypern, 1. Oktober); Ochi-Tag (griechischer Nationalfeiertag, Südzypern, 28. Oktober); Tag der Gründung der Republik Türkei (Nordzypern, 29. Oktober); Tag der Proklamation der türkischen Republik Nordzypern (Nordzypern, 15. November); Heiligabend (Südzypern, 24. Dezember); Weihnachten (Südzypern, 25./26. Dezember), Silvester (Südzypern, 31. Dezember).

Islamische Feiertage richten sich nach dem islamischen Mondkalender, die genauen Termine werden von der Geistlichkeit festgelegt. Die Feiertage sind beweglich, da sie sich am Mondzyklus orientieren und verschieben sich alljährlich - gegenüber dem gregorianischen Kalender - um etwa 11 Tage rückwärts. Der bedeutendste Einschnitt im Jahresverlauf ist der Beginn des Fastenmonats, des Ramadan, der mit dem kleinen Opferfest „Ramazan Bayramiir“ 30 Tage später beendet wird. Ein weiterer wichtiger islamischer Feiertag in Nordzypern ist Kurban Bayramii, das große Opferfest.

Frauen allein unterwegs

Solange Frauen in Auftreten und Kleidung eine gewisse Zurückhaltung üben, werden sie keine ernstlichen Probleme haben. Auf Anmache sollten Frauen in Diskos, bei Beachpartys etc. gefasst sein. Insbesondere beim Besuch von Kirchen und Klöstern sollte generell auf angemessene (d.h. vor allem ausreichende) Bekleidung geachtet werden.

Information im Heimatland

Zypriotische Fremdenverkehrszentrale CTO (D)

Zeil 127

60313 Frankfurt/Main

Tel.: +49-69-251919

Fax: +49-69-250288

E-Mail: info@cto-fra.de

http://www.visitcyprus.com

Zypriotische Fremdenverkehrszentrale CTO (AT)

Parkring 20

1010 Wien

Tel.: +43-151-31870

Fax: +43-151-31872

E-Mail: office@zyperntourismus.at

http://www.visitcyprus.com

Zypriotische Fremdenverkehrszentrale CTO (CH)

Gottfried-Keller-Str. 7

8001 Zürich

Tel.: +41-44-2623303

Fax: +41-44-2512417

E-Mail: office@zyperntourismus.at

http://www.visitcyprus.com

Homosexualität

Die gleichgeschlechtliche Liebe wird auch auf Zypern noch diskriminiert, darum sollte man in der Öffentlichkeit besser keine Zärtlichkeiten austauschen.

Notruf

Zentraler Notruf (Polizei, Feuerwehr, Medizinischer Notdienst): 199 oder 112; Krankenhäuser: Lefkosia/Nicosia +357-22-603000, Lemesos/Limassol +357-25-801100, Larnaca +357-24-800500; zentrale Nummern für Dienst habende Ärzte: Lefkosia/Nicosia 90901402, Lemesos/Limassol 90901405, Larnaca 90901404, Paphos 90901406; Dienst habende Apotheken: inselweit 192; Drogenhilfe 90901401.

Öffnungszeiten

Banken in der Regel Mo-Fr 8.30-13 Uhr, Mo auch 15.15-16.45 Uhr (Mai-August Mo-Fr 8.15-13 Uhr), in Nikosia und den Touristenorten auch 16-18.30, Okt.-April 15.30-17.30 Uhr. Ämter/Behörden/Post Mo-Fr 7.30-14.30, Do auch 15-18 Uhr, im Sommer nur vormittags, größere Postämter bieten auch einen “afternoon service“ an. Geschäfte Mo-Sa 8-14, 17-20.30 Uhr (Okt.-April 14.30-19 Uhr), jedoch Mittwoch- und Samstagnachmittag geschlossen. Souvenir- und Lebensmittelläden in den Touristenorten haben meist bis in den späten Abend (manchmal auch So) geöffnet.

Trinkgeld

Üblich sind 10 % des Rechnungsbetrags - Zufriedenheit natürlich vorausgesetzt. Auch Zimmermädchen erwarten einen Obolus, Taxifahrer die Aufrundung des Fahrpreises.

Zeit

Auf Zypern gilt die Osteuropäische Zeit (OEZ). Die Differenz der OEZ zur Weltzeit, der Universal Time Coordinated (UTC), beträgt +2 Stunden, die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) +1 Stunde. Während der Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt.

Ärztliche Versorgung

Das Gesundheitssystem ist gut ausgebaut, in den größeren Städten gibt es moderne Krankenhäuser, in kleineren Orten Gesundheitszentren. Prüfen Sie vor der Reise Ihren Versicherungsschutz, da in den Krankenhäusern nur Erste Hilfe unentgeltlich geleistet wird, Besuche in Arztpraxen jedoch bar bezahlt werden müssen. Im Süden Zyperns werden EU-Bürger auch mit der EU-Krankenkassenkarte kostenlos behandelt. Eine Auslandskrankenversicherung ist aber generell zu empfehlen. Sehr viele Ärzte sprechen Englisch (oder Deutsch), da sie meist im Ausland studiert haben. Apotheken erkennt man am roten Malteser- oder einem grünen Kreuz. In der Regel sind sie Mo-Sa 8-13 Uhr sowie Mo-Di und Do-Fr 15-18 Uhr geöffnet. Apothekennotdienst: automatische Auskunft erhält man in den verschiedenen Städten unter folgenden Telefonnummern: Nicosia 90901412, Limassol 90901415, Larnaka 90901414, Paphos 90901416.

Menschen mit Behinderung

Weitere Informationen und konkrete Adressen im Internet unter http://cyprus.angloinfo.com/information/10/disabled.asp

Pancyprian Organization for Disabled Persons

50 Pendelis St.

2013 Strovolos

Tel.: +357-22-426301

Fax: +357-22-313250

Einreisebestimmungen

EU-Bürger und Schweizer können für einen touristischen Aufenthalt (bis zu 90 Tage lang) mit einem Pass, einem Personalausweis (Einreise in die Türkische Republik Nordzypern mit Personalausweis nur über die Greenline möglich) oder einer Identitätskarte einreisen. Die Dokumente müssen noch mindestens drei Monate gültig sein. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

Geld und Devisen

Landeswährung ist seit dem 1. Januar 2008 der Euro (Abk.: €; ISO-4217-Code: EUR), unterteilt in 100 Cents. Die Inflationsrate ist niedrig. Hotels und Banken akzeptieren Reiseschecks sowie die gängigen Kreditkarten. Mit diesen und Bankkarten mit Maestro-Funktion kann man auch an Bankautomaten abheben. Auskünfte auch unter: http://www.centralbank.gov.cy. Bei der Ein- oder Ausfuhr größerer Mengen an Barmitteln (ab 10.000 EUR) empfiehlt sich die Anmeldung beim Zoll.

Telefon

Auch Auslandsgespräche kann man problemlos von den Telefonämtern (CYTA) und den öffentlichen Automaten aus führen, die meisten werden derzeit auf Karten (Telefonschecks) umgerüstet. Diese gibt es bei den Telefonämtern, an Kiosken, auf der Post und sogar in manchen Banken zu kaufen. Abends nach 22 Uhr und am Sonntag ist das Telefonieren deutlich billiger. Auskunft: 192 (Inland), 194 (Ausland); Vorwahlen: Schweiz 0041, Österreich 0043, Deutschland 0049; in die Republik 00357 (danach die Ortsnetzkennzahl ohne “0“). Reisende können ihr Handy nutzen, wenn zwischen der CYTA und dem Handynetzbetreiber ein Roaming-Abkommen besteht. Informationen erteilt auch der CYTA-Kundendienst unter 132.

Zollbestimmungen

Für Reisende aus EU-Ländern sind Dinge des persönlichen Bedarfs grundsätzlich zollfrei; als Richtmengen gelten: 800 Zigaretten, 200 Zigarren, 1 kg Tabak, 90 l Wein, 10 l Spirituosen, 110 l Bier sowie 10 kg Kaffee. Für Reisende aus Nicht-EU-Ländern gilt: Zoll- und steuerfrei sind für Personen ab 17 Jahre bis zu 200 Zigaretten, 2 l Wein, 2 l andere Alkoholika unter 22 Vol.-% oder 1 l mit mehr als 22 Vol.-% sowie Waren im Wert von bis zu 175 EUR (Details z.B. unter http://www.zoll.de, http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_privat/index.html?lang=de oder unter http://www.mof.gov.cy/ce). Für den nördlichen Teil Zyperns gelten Sonderregelungen; dort gibt es seitens der Regierung keine tatsächliche Kontrolle.

Bei der Rückreise in die Schweiz dürfen über 17-Jährige 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Pfeifentabak und 2 l Alkohol unter 15 Vol.-% oder 1 l Alkohol über 15 Vol.-% einführen. Andere Waren des persönlichen Bedarfs oder Geschenke sind bis zum Gesamtwert von 300 CHF abgabefrei. Antiquitäten und Goldmünzen dürfen nur eingeschränkt ausgeführt werden.

Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

Klima & Reisezeit

Zypern lockt mit bis zu 300 Tagen Sonne das ganze Jahr über als Reiseziel. In den Monaten Mai bis September kommt es nur vereinzelt zu kurzen Regengüssen, zwischen Dezember und Februar werden die Niederschlagsmaxima erreicht. Für die Insel mit typischem Mittelmeerklima am meisten zu empfehlen sind die Monate März bis Mai sowie September und Oktober, da die Temperaturen mit erträglichen 25 °C sehr angenehm sind. Juli und August sind mit 33 °C im Durchschnitt die heißesten Monate. Dafür locken die Wassertemperaturen zu dieser Zeit mit 25 °C viele Badetouristen an die Strände. Bis in den November hinein ist der Sprung ins “kühle“ Nass noch angenehm.

Im Flachland fallen die Temperaturen so gut wie nie unter den Gefrierpunkt, nur in den höheren Lagen wie dem Troodos-Gebirge fällt Schnee. Die meisten Besucher kommen in den wärmeren Monaten und benötigen daher nur leichtes Reisegepäck mit luftiger Sommergarderobe. Im Inselzentrum kann es jedoch auch zu dieser Zeit abends stark abkühlen und ein extra Pullover sollte auf jeden Fall im Gepäck sein. Sowohl beim Besuch von Kirchen als auch von Moscheen gebietet der Respekt vor der Religion angemessene, nicht zu knappe Kleidung.

Touristeninformation vor Ort

Cyprus Tourism Organisation (C.T.O.)

Leoforos Lemesou 19

1390 Lefkosia/ Nicosia

Tel.: +357-22-691100

Fax: +357-22-331644

E-Mail: cytour@visitcyprus.com

http://www.visitcyprus.com

Unterhaltung & Nachtleben

Einer Metamorphose gleicht die Entwicklung des beschaulichen Fischerdorfes Agia Napa zu einer der schillerndsten und ausgeflipptesten Partymetropolen des Mittelmeerraums, wo sich Szenegänger zu hämmernden Rhythmen Nacht für Nacht verausgaben. Griechenland pur dagegen verkörpern Busukiklänge in großen und kleinen Tavernen. Im Sommer versprechen die “Moonlight Concerts“ wunderbare Nächte, beeindrucken Tanzvorführungen unter freiem Himmel. Mit dem Herbst kommen die Weinfeste, eine Mischung aus Folklore und Kommerz, doch immer wieder schön.

Essen & Trinken

Das Zauberwort heißt “Mezedes“ (griechisch) bzw. “Meze“ (türkisch), die als Vor- und Hauptspeisen serviert werden. Dahinter verbirgt sich fast alles, was die zypriotische Küche an Köstlichkeiten zu bieten hat: Gemüse, gekocht und gegrillt in allen Variationen, mariniertes Schweinefleisch (nicht im türkischen Nordzypern), Lamm in unterschiedlichster Zubereitung und “Hummus“, pürierte Kichererbsen mit Sesam, oder Fischrogen und Sesampaste. All dies und noch viel mehr wird in zahlreichen Schüsselchen und Tellern auf die Tische des Landes gebracht. Die Süßspeisen kommen einer himmlischen Versuchung nahe, und die Weine aus Zypern sind berühmt.

Shopping

Die alte Tradition des Kunsthandwerks ist auf Zypern bis heute lebendig. Von Töpferwaren, Glasbläsereien, Schmuck und Basttellern bis zu gestickten Kunstwerken, wie Decken und Tüchern, reicht die Palette. Besonders die Stickereien von Lefkara sind weltberühmt unter dem Namen Lefkaritika, aber auch für Silberschmuck ist der Ort bekannt. An Kulinarischem hat die Region ebenfalls einiges zu bieten: Eine Spezialität sind in Olivenöl eingelegte Kapern - die gibt es nur hier. Dazu passt ein edler Sherry oder Wein, weitere Spitzenerzeugnisse der Insel. Unter Leckermäulern sind die traditionellen zypriotischen Süßigkeiten wie Glyko - kandierte oder in Sirup eingelegte Früchte - beliebt.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Von fast allen Flughäfen im deutschsprachigen Raum werden Verbindungen nach Zypern angeboten. Cyprus Airways fliegt von Frankfurt, Wien und Zürich nonstop nach Larnaka (http://cyprusair.com). Lufthansa bietet Flüge von München nach Larnaka und von Zürich über München nach Larnaka an (http://www.lufthansa.com). Die durchschnittliche Flugzeit beträgt etwa 3,5 Std. Der Larnaka International Airport liegt 5 km von Larnaka und 40 km von Nikosia, der Hauptstadt, entfernt (http://www.hermesairports.com). In die Innenstadt fahren regelmäßig Stadtbusse. Taxis stehen ebenfalls bereit.

Der im türkischen Landesteil gelegene Ercan Airport liegt 18 km südöstlich von Nikosia (http://www.cypnet.co.uk). Dieser Flughafen wird jedoch nur von türkischen Fluggesellschaften angeflogen. In der Regel ist ein Zwischenstopp in Istanbul oder Antalya erforderlich.

Feste & Veranstaltungen

März Veranstaltungsort der Musical Sundays ist die Larnaka Palm Tree Promenade. Alle Folklore-, Jazz-, Klassik- und Rockkonzerte sind kostenlos.

März/April Am Karfreitag-Abend finden in fast allen Orten feierliche Prozessionen statt, besonders in Paphos. Sehr eindrucksvoll ist auch der Ostersamstags-Gottesdienst im Kloster Ágios Neófytos bei Paphos.

April Auf dem Berengaria International Music Festival im Rialto Theatre in Limassol ist Kammermusik zu hören (http://www.festivalberengaria.com, http://www.rialto.com.cy).

Mai Auf dem Street Life Festival in Limassol präsentieren Graffiti-Maler ganz legal ihre Künste. Body-Painter, Skateboarder und BMX-Biker demonstrieren ebenfalls ihr Können. Für die passende Musik sorgen sowohl Solo-Künstler als auch DJs (http://street-life.org).

Juni Das Shakespeare-Festival findet im antiken Theater von Kourion statt. Auf dem Programm des Kataklismós Festivals in Larnaka stehen Konzerte, Sportwettbewerbe und ein großer Jahrmarkt.

September Spannende Opernabende werden auf dem Aphrodite Festival in Paphos geboten (http://www.pafc.com.cy).

Steckbrief

Amtssprache: Griechisch und Türkisch

Bevölkerung: rund 1,1 Mio. Einwohner

Fläche: 9.251 km²

Hauptstadt: Nikosia (rund 277.000 Einwohner)

Landesvorwahl: +357

Währung: Euro (Abk.: €; ISO-4217-Code: EUR)

Zeitzone: Osteuropäische Zeit (OEZ). Mitteleuropäische Zeit (MEZ) & Mitteleuropäische Sommerzeti (MESZ): +1 Stunde

Praktische Hinweise

Impfungen

Spezielle Impfungen sind für eine Reise nach Zypern nicht vorgeschrieben. Generell empfiehlt sich aber anlässlich einer Reise die Überprüfung bzw. Erweiterung der Standardimpfungen (v.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten), ggfs. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza).

Bei längeren Aufenthalten kann eine Impfung gegen Hepatitis A und B sinnvoll sein.

Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen.

Haustiere

Haustiere (Hunde, Katzen, Frettchen), die innerhalb der EU (einschl. Schweiz) in ein anderes Land eingeführt werden, müssen eindeutig mit einer Tätowierung oder einem Mikrochip identifizierbar sein; seit Juli 2011 ist der Mikrochip für neu gekennzeichnete Tiere Pflicht. Jedes Tier muss einen EU-Heimtierausweis besitzen, der von jedem dazu ermächtigten Tierarzt ausgestellt werden kann, und in dem dieser bestätigt, dass das Tier gegen Tollwut geimpft wurde. Im Falle einer Erstimpfung muss diese mind. 21 Tage zurückliegen. Die Fristen für Folgeimpfungen müssen dabei gemäß Impfstoff-Hersteller berücksichtigt werden. Außerdem wird eine Behandlung gegen Zecken und Bandwürmer verlangt. Die Tiere müssen durch Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. Für Haustiere, die jünger als drei Monate sind, gelten spezielle Vorschriften, ebenso für bestimmte Hunderassen.

Weitere Informationen (auch bzgl. anderer Heimtierarten) sind auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) unter http://www.bmelv.de (Verbraucherschutz > Reisen & Verkehr), bei der Botschaft oder konsularischen Vertretung sowie bei der jeweiligen Veterinärbehörde des Ziellandes erhältlich.

Kriminalität

Zypern gilt allgemein als sicheres Reiseziel, besondere Gefahren für Touristen bestehen nicht. Allerdings wird auch hier eine tendenzielle Zunahme der Kleinkriminalität verzeichnet; es empfiehlt sich in jedem Fall, die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (z.B. gegen Taschendiebe) zu beachten.