Urlaub auf Gran Canaria

Traumhafte Strände, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, Kultur und Geschichte - und dazu ein kristallklares azurblaues Meer. Urlaub auf Gran Canaria lässt auch bei Ihnen keine Wünsche offen.

Die Strandabschnitte in Maspalomas, San Agustin und die Playa del Inglés sind besonders bei Urlaubern beliebt, die gerne in der Sonne entspannen und danach in Geschäften bummeln wollen. Die Playa del Inglés bietet einen wunderschönen, breiten Strand, Restaurants und Supermärkte und unzählige Bars und Clubs. Wegen des geringen Wellenganges ist diese Region für einen Familienurlaub zu empfehlen. Viele Hotels haben eine direkte Strandlage, bieten All Inclusive Verpflegung und damit einen perfekten Sommerurlaub auf Gran Canaria.

Der Norden der Insel empfängt Sie dagegen in grüner, vielfältiger Natur – ist aber auch windiger. Wegen der bis zu fünf Meter hohen Wellen ist dieser Inselteil besonders für Surfer das ganze Jahr eine Reise wert. Ob Klettern, Mountainbike-Fahren, Wandern, Windsurfen oder Golfen: Gran Canaria ist für Sportbegeisterte der perfekte Ort für einen Aktivurlaub. Eine Wanderung zum Roque Nublo sollte aber jeder in seinem Urlaub auf Gran Canaria gemacht haben. Auch eine Schluchtenwanderung sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Sehenswert ist die historische Altstadt der Hauptstadt Las Palmas. Sie lässt mit ihren verschiedenen Stadtvierteln weder für junge noch ältere Urlaubsgäste, Kulturliebhaber oder Nachtschwärmer Wünsche offen. Hier befindet sich zudem eines der ältesten und größten Monumente der Insel – die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana, welche die Eroberung Gran Canarias im Jahre 1478 symbolisiert. Und das Beste: All die Schönheiten der Insel können Sie in Ihrem Urlaub bequem per Bus oder mit einem Mietwagen auf eigene Faust preiswert entdecken.

Mit einer ganzjährigen Temperatur zwischen 18 und 26 Grad ist die Kanareninsel ein perfektes Urlaubsziel für Groß und Klein, Erholungssuchende und Aktivurlauber. Bei vtours können Sie immer auf passende Angebote für Pauschal- und Lastminute-Reisen in dieses beeindruckende Reiseziel zugreifen.

Gran Canaria, Tipps für den Urlaub

Die drittgrößte Insel des kanarischen Archipels wartet wie kaum eine andere Urlaubsregion mit unterschiedlichen Landschaftsformationen auf engstem Raum auf. Der grüne Norden profitiert von der Feuchtigkeit der Passatwinde, während man sich an der Südspitze in den Sanddünen von Maspalomas mitten in die Sahara versetzt fühlt. Im Zentrum von Gran Canaria entfaltet sich eine wildromantische Landschaft mit zerklüfteten Felsen, tief eingeschnittenen Tälern, Stauseen und einsamen Bergdörfern.

Baden, Surfen, Segeln und Tauchen sind die bevorzugten Aktivitäten der Urlauber auf Gran Canaria. Im sonnenverwöhnten Süden reihen sich die Strände wie an einer Perlenschnur aneinander; hier und im Südwesten konzentrieren sich die Touristenzentren. Das zentrale Bergland eröffnet abwechslungsreiche Touren für Wanderer und Mountainbiker. Die Zahl der Golfplätze und Wellnesshotels hat in den letzten Jahren ständig zugenommen, so dass sich Gran Canaria auch für einen Golf- oder Wellnessurlaub anbietet.

Auch archäologisch Interessierte werden auf Gran Canaria fündig: In der Cueva Pintada in Gáldar sind Höhlenmalereien der Ureinwohner erhalten. Einen Ausflug lohnt die Caldera de Bandama, ein Einsturzkrater, der den vulkanischen Ursprung der Insel verrät. Die Städte des Inselnordens, allen voran Las Palmas, begeistern durch ihre Architektur und kulturelle Vielfalt, hier gibt es eine Vielzahl von historischen Gebäuden, Museen und kulturellen Veranstaltungen.

Essen & Trinken im Urlaub

Bei den zahllosen Restaurants und Speiselokalen der Insel ist für jeden Geschmack etwas dabei, ob internationale Küche mit Pizza, Spaghetti und Hamburgern oder aber die ursprünglich bäuerliche Kost der Kanarier. Einige kanarische Spezialitäten sollte man auf jeden Fall probieren - dazu gehören natürlich fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte. Als Beilage unverzichtbar sind „papas arrugadas“, schrumpelige Pellkartoffeln mit Salzkruste, verfeinert mit einer milden oder pikanten Soße (mojo). Eine wohlschmeckende und vitaminreiche Erfrischung sind frisch gepresste Säfte aus Mangos, Orangen oder Papayas.

Klima & beste Reisezeit

Während die Kanaren weithin als „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet werden, so trifft die Bezeichnung „Insel des ewigen Frühsommers“ auf Gran Canaria beinahe besser zu. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 21 und 27 °C, heißer wird es höchstens im Hochsommer (Juli, August, September). Aber auch dann sorgt ein leichter Wind dafür, dass es nicht unerträglich heiß wird. Im Gebirge ist es generell etwas kühler und wolkiger als an der Küste im Süden und Südwesten. Zwischen November und April kommt es gelegentlich zu kräftigen, aber meist kurzen Regenschauern. Nachts wird es selten kühler als 15 °C und auch das Wasser behält das ganze Jahr über eine angenehme Badetemperatur von mind. 19 °C. Viele Europäer kommen in den Wintermonaten (November bis April), Festland-Spanier zieht es vor allem in den Sommermonaten (Juli bis September) nach Gran Canaria; wer dem größten Touristenansturm aus dem Wege gehen möchte, reist am besten im Mai, Juni oder Oktober hierher.