Urlaub Fuerteventura (Kanaren) Spanien

Fuerteventura, Tipps für den Urlaub

Je nachdem, wohin man Ausflüge unternimmt, erwarten den Urlauber ganz unterschiedliche Landschaften: Karge Sandwüsten am Istmo de la Pared auf der Halbinsel Jandía oder üppige Palmen im Barranco de la Madre del Agua. Auch einige Orte sind ausgesprochen sehenswert, so das traditionsreiche Betancuria mit seinen strahlend weißen Häusern und historischen Bauwerken. Wer sich für zeitgenössische kanarische Kunst interessiert, besucht in Puerto del Rosario den Parque Escultórico und das Centro de Arte Juan Ismael. Einsamkeit pur erlebt man dagegen auf der winzigen Nachbarinsel Islote de Lobos, die man per Schiff erreicht.

Dank seines milden und ausgeglichenen Klimas ist Fuerteventura das ganze Jahr über ein attraktives Reiseziel. Und irgendwo ist immer ein Fest, bei dem man mitfeiern kann: im Februar z.B. der drei Wochen dauernde Karneval in Puerto del Rosario, im September die mehrtägige Fiesta Nuestra Señora de la Peña in Vega de Río Palmas.

Windsurfer finden hervorragende Bedingungen an den Playas de Sotavento (hier werden jedes Jahr Weltmeisterschaften ausgetragen), Wellenreiter schätzen die starke Brandung an der Westküste in La Pared. Badenixen zieht es an die Grandes Playas von Corralejo und Familien an die Playa del Castillo bei Caleta de Fuste - Fuerteventura ist optimal für Bade- und Aktivurlaub.

Essen & Trinken im Urlaub

Was wäre Fuerteventuras deftige Küche ohne Knoblauch und Olivenöl? Und natürlich spielt Fisch eine Hauptrolle, ob frisch, eingesalzen oder getrocknet. Puchero, der klassische Eintopf, besteht allerdings aus Fleisch und Hülsenfrüchten. Beliebt ist Kaninchenfleisch, zu dem kleine Kartoffeln (papas arrugadas) oder Gofio aus geröstetem Getreide serviert werden. Süße Kürbiskuchen oder eine Tasse Carajillo (Kaffee mit Brandy) runden die Mahlzeit ab - zu der man übrigens unbedingt einen kanarischen Wein probieren sollte.

Klima & beste Reisezeit

Auf Fuerteventura ist das ganze Jahr über Badesaison. Im Winter liegen die Temperaturen bei rund 20 °C, im Sommer steigen sie auf bis zu 30 °C, doch meist weht ein angenehmer Wind und durch die Nähe zum Atlantischen Ozean ist das Klima verhältnismäßig mild. Temperaturschwankungen sind auf Fuerteventura nichts Ungewöhnliches. So kann es im Winter nachts mit 12 °C durchaus recht „kühl“ werden.

Wenn im Sommer der heiße Saharawind (Levante) weht, verdunkelt sich der Himmel mit rötlichem Staub und die Temperaturen steigen auf bis zu 40 °C. Auf den Levante folgen manchmal starke Regenfälle. Als Reisezeit ist der Winter sehr beliebt, aber auch die Zeit von Mai bis September ist durchaus zu empfehlen. Nur ist es dann ein wenig voller, weil viele Spanier vom Festland auf das kühlere Fuerteventura in die Ferien fliegen.