Urlaub in Italien, von den Alpen bis zur Adria

Nicht umsonst gilt Italien als eines der schönsten Reiseziele Europas. Dabei sind es nicht nur die günstigen Preise, sondern besonders auch die große Vielfalt des Landes, die jedes Jahr zahlreiche Deutsche zu einem Urlaub in Italien animiert. Mit Neapel, Venedig oder der durch den schiefen Turm bekannte Stadt Pisa, bietet das Land des "süßen Lebens" zahlreiche interessante Ausflugsziele. Während Venedig mit seinem charmanten Flair lockt, hat ein Urlaub in Neapel durch die Nähe zum Vesuv und der antiken Stadt Pompeji seinen ganz eigenen Reiz.

Bei einer Reise nach Italien darf natürlich auch ein Besuch der Hauptstadt Rom nicht fehlen. Die sogenannte "ewige Stadt" Rom ist mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten in jedem Fall eine Reise wert. Ein Besuch des Kolosseums, des Petersdoms oder des Forum Romanus bereichern jeden Urlaub. Zudem finden sich mit den vielen Hotels im traditionellen Stil besonders charmante Unterkünfte in der größten Stadt Italiens.

Ein weiterer Vorteil des "Stiefels" ist, dass für diejenigen, die gerne den Strand besuchen das Meer fast immer in Reichweite ist. Auch wenn für viele nach wie vor der Sommer die beste Reisezeit ist, bieten die Alpen im Norden Italiens ebenfalls gute Voraussetzungen für einen Winterurlaub. Mit einer Reise nach Friaul-Julisch Venetien können Sie zudem die exotische Landschaft im Nordosten Italiens mit den berühmten gezackten Gipfeln der Dolomiten besuchen. Unabhängig ob Frühbucher oder Last Minute Urlaub, wer ein wenig sucht findet fast immer günstige Flüge und Hotels. Zudem wird Italien als Reiseziel mit seinen unterschiedlichen Hotels und Resorts in jeder Preisklasse den hohen Ansprüchen der Besucher stets gerecht. Wer sich nicht in einem der Hotels verwöhnen lassen möchte kann seinen Urlaub in einem Ferienhaus Italien besonders individuell gestalten. Für die eigene Anreise mit dem Auto oder Wohnwagen wiederum ist der Gardasee im Norden Italiens ein sehr beliebtes Reiseziel. Wer dann noch "Meer" sehen möchte, der kann vom Lago di Garda aus seinen Weg entlang der italienischen Riviera zur Toskana fortsetzen oder gar zu einer der beliebten Inseln wie Sardinien oder Sizilien übersetzen.

Egal ob Strandurlaub im Hotel auf Sizilien, Winterurlaub in den Bergen oder Städtetrip nach Rom, in Italien kommen alle auf Ihre Kosten. Unabhängig davon, ob sie "nur Hotel" oder eine Pauschalreise buchen wollen, vtours stell für Sie täglich die besten Angebote zusammen, damit Sie "La Dolce Vita" in Italienschon bald zu günstigen Preisen genießen können.

Italien, Tipps für den Urlaub

Bergseen, eingerahmt von schroffen Gebirgen im Norden. Die Poebene mit ihren riesigen Getreidefeldern und der Wohlstand bringenden Industrie. Mailand, das Zentrum der Wirtschaft und der Mode. Karneval oder doch nur eine Gondelfahrt in Venedig. Stille Winkel unberührter Natur und abgelegene Dörfer in den Bergregionen Mittel- und Süditaliens. Die malerische, in warmen Farben erstrahlende Hügellandschaft der Toskana. Sandstrände unter blauem Himmel. Faszinierende historische Stätten, wie Florenz und Rom, Neapel und Sizilien. Das alles und viel mehr ist Italien.

Urlaub machen kann man rund ums Jahr - das Land ist für Touristen sehr gut erschlossen. Im Frühjahr und Herbst drängen sich Tausende Kulturinteressierte in und um die Höhepunkte der Kunstgeschichte wie die Sixtinische Kapelle und das Kolosseum in Rom oder die Uffizien in Florenz. Im Sommer wiederum sind die Strände belagert. Wer dem Tourismusrummel entgehen will, der reist am besten in den wild-romantischen Apennin. Bergdörfer, in denen scheinbar die Zeit stehen geblieben ist, und der Blick über Macchia-bewachsene Hänge versprechen Ruhe und Erholung. Wassersport treiben, wandern, bergsteigen oder Ski fahren, auch Sportbegeisterte finden das ganze Jahr über ein breites Spektrum an Möglichkeiten.

Weltberühmt ist die Apenninenhalbinsel zwischen Alpen und Mittelmeer für ihre ausgezeichnete leichte Küche und die Vielfalt ihrer Weine. Jede der italienischen Regionen hat ihre eigenen Spezialitäten und Besonderheiten.

Klima & beste Reisezeit

Das Klima Italiens ist mit regionalen Unterschieden insgesamt mediterran, außer in den Alpen und im Apennin. Die zahlreichen Niederschläge in den kalten bis mäßig warmen Wintermonaten gehen in den Alpen als Schnee nieder. Im trockenen Sommer beeinflussen heiße Winde aus Nordafrika das Wetter in Mittel- und Süditalien und lassen das Thermometer die 35 °C-Marke oft weit überschreiten. Beste Reisemonate für Kulturinteressierte und Wanderer sind der Frühling und der Herbst, für Wintersportler die Monate Dezember bis März und für Badeurlauber der lange Sommer von Juni bis September.

Von ultra-moderner Mode bis zur legeren Freizeitkleidung ist alles erlaubt. Allerdings gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, das auch für Touristen gilt: Bei Besuchen von Kirchen und Klöstern sind kurze Hosen, Strandkluft oder schulterfreie Tops oder Kleider tabu. In manchen Städten ist sogar mit einem Bußgeld zu rechnen, wenn man den Altstadtbummel in Strandbekleidung unternimmt.

Essen & Trinken im Urlaub

Ein typisch italienisches Abendessen besteht in der Regel aus vier Gängen. Folgende Vorspeisen muss man einfach probiert haben: Vitello Tonnato, gekochtes Kalbfleisch in hauchdünnen Scheiben mit einer Thunfischsoße, Frutti di Mare, eine Platte mit gemischten Meeresfrüchten, Carpaccio, rohes Rindfleisch in hauchdünnen Scheiben und natürlich den Klassiker Caprese, Mozzarella mit Tomaten und Basilikum. Dazu wird Brot gereicht, vorzugsweise Ciabatta. Den ersten Hauptgang bilden diverse Nudel-, Risottogerichte oder Suppen. Als zweiten Hauptgang isst man Fisch- oder Fleischgerichte. Die beliebtesten Nachspeisen sind Tiramisu, Zabaione, eine Weinschaumcreme, Panna Cotta, eine Süßspeise aus Sahne, Zucker und Gelatine oder aber Gelato, original italienisches Eis. Anschließend wird meist Latte Macchiato, Espresso oder Cappuccino gereicht. Hervorragend für zwischendurch ist ein Stück Pizza mit einem Gläschen Rot- oder Weißwein.