Urlaub in der Toskana

 

Toskana, Tipps für den Urlaub

Kunstschätze und Naturschönheiten, Strände und Berge, Aktivitäten und Gaumenfreuden, Nightlife und Agriturismo - dies und noch viel mehr findet man in der Toskana direkt nebeneinander. Und das macht den besonderen Reiz der Region aus, die als Wiege der italienischen Kunst und Kultur gilt.

Hiervon zeugen architektonische Ensembles wie das Renaissance-Bollwerk von Lucca, der romanische Campo von Pisa, die geradezu intime Piazza del Campo in Siena, die mittelalterliche Skyline von San Gimignano oder epochale Kunstwerke wie die Kreuzeslegende von Piero della Francesca in Arezzo. Es lohnt sich, durch die belebten Gassen von Florenz zu den Uffizien zu schlendern, um eines der bedeutendsten Kunstmuseen weltweit zu besuchen.

Die malerischen Landschaften, die bisweilen selbst wie Kunstwerke anmuten, lassen sich zu Fuß und per Rad oder mit dem Auto erkunden: Das Farbenspiel reicht vom Weiß des Marmors um Carrara über das Grün der bewaldeten Berge in der Garfagnana, das Gelb der Raps- und Sonnenblumenfelder im Chianti, dem Terrakotta-Rot des Lehms in den Crete bis hin zum Goldgelb der Strände an der Etruskischen Riviera. Wenn man solche Kulturlandschaften in der Abendsonne bei einem guten Glas Wein auf sich wirken lässt, ist man dem Reiz der Toskana endgültig erlegen.

Essen & Trinken im Urlaub

Stilvoll, ungekünstelt und einfach präsentiert sich die toskanische Küche. Frische, qualitativ hochwertige Zutaten machen die traditionellen Spezialitäten immer wieder zum kulinarischen Erlebnis. Pastagerichte spielen in der bodenständigen Küche eine geringere Rolle; die Toskaner sind dafür wahre Suppenfans. Und wenn man erst einmal das vielfältige Angebot durchprobiert hat, weiß man auch warum. Unter der Rubrik „Secondi Piatti“ (Hauptgerichte) beherrschen vornehmlich köstliche Fleischgerichte, vor allem Kalb, Schwein, Wildschwein, Hase, Kaninchen, Fasan und Lamm, die Speisekarte. In den italienischen Restaurants, Cafés und Bars besteht Rauchverbot.

Klima & beste Reisezeit

In toskanischen Gefilden ist der Sommer meistens spät dran und in der Regel etwas kurz. Badewetter kann man häufig nur von Juli bis August genießen, dann erreichen die Temperaturen aber auch gerne über 30 °C. Im Winter sinken die Temperaturen nur selten unter den Gefrierpunkt ab, meistens bleibt es bei milden 8-10 °C. Je nach Interesse ist die Toskana im Sommer oder im späten Frühjahr und im Herbst gut zu bereisen.