Urlaub in der Türkei

Sie möchten überragende Serviceleistungen, ein Wetter wie aus dem Bilderbuch und trotzdem günstig Urlaub machen? Dann sollten Sie eine Türkei Pauschalreise in Erwägung ziehen! Hier einige Tipps...

Eines der interessantesten und immer beliebter werdenden Ziele für Städtereisen ist sicherlich Istanbul. An der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident finden sich die Zeugnisse alter Kulturen ebenso wie ein modernes, urbanes Leben. Istanbul bietet seinen Gästen ein reiches Kulturprogramm und ein quirliges Nachtleben, das dem in anderen Großstädten im Mittelmeerraum in nichts nachsteht.

Die Ägäis gilt als die Wiege großer antiker Kulturen, hier finden sich die Überreste so bekannter kleinasiatischer Städte wie Troja, Pergamon, Milet oder Ephesos. Im antiken Halikarnassos wurde der berühmte Geschichtsschreiber Herodot geboren. Heute ist die Türkische Ägäis eines der Topziele für Türkei-Urlaub. Dafür sorgen, neben den Überresten der glanzvollen Vergangenheit dieser Region, vor allem eine atemberaubende Natur, die herrlichen Strände und ein umfangreiches Freizeitangebot.

Zwischen Olympos im Westen (etwa 40 km südlich von Kemer) über Antalya und Side bis zum Kap Anamur (etwa 120 km östlich von Alanya) erstreckt sich an der Mittelmeerküste die Türkische Riviera. Diese bietet umfangreiche Unterhaltungs- und Sportangebote, komfortable Hotels, einsame Buchten, lange Sandstrände sowie vielfältige Einkaufs- und Vergnügungsmöglichkeiten. Und das vor der eindrucksvollen Kulisse des Taurusgebirges. Da fast ganzjährig ein angenehmes Klima herrscht, ist die Türkische Riviera auch außerhalb der Hochsaison ein ideales Reiseziel für einen Urlaub in der Türkei.

Hotels Türkei

4 Sterne Hotel: A Good Life Utopia Family Resort, Alanya, Türkische Riviera

A Good Life Utopia Family Resort

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Acanthus & Cennet Barut Collection, Side, Türkische Riviera

Acanthus & Cennet Barut Collection

Türkei – Side
Türkische Riviera
4 Sterne Hotel: Adaburnu Gölmar, Datca, Türkische Ägäis

Adaburnu Gölmar

Türkei – Datca
Türkische Ägäis
5 Sterne Familienhotel: Adalya Art Side, Side, Türkische Riviera

Adalya Art Side

Türkei – Side
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adalya Elite Lara, Antalya, Türkische Riviera

Adalya Elite Lara

Türkei – Antalya
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adalya Ocean, Side, Türkische Riviera

Adalya Ocean

Türkei – Side
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adalya Resort & Spa, Side, Türkische Riviera

Adalya Resort & Spa

Türkei – Side
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adam & Eve - Adults Only, Belek, Türkische Riviera

Adam & Eve - Adults Only

Türkei – Belek
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adin Beach (Halal Hotel), Alanya, Türkische Riviera

Adin Beach (Halal Hotel)

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Adora Resort Hotel, Belek, Türkische Riviera

Adora Resort Hotel

Türkei – Belek
Türkische Riviera

Agan Hotel

Türkei – Istanbul
Grossraum Istanbul
5 Sterne Familienhotel: Akra Antalya, Antalya, Türkische Riviera

Akra Antalya

Türkei – Antalya
Türkische Riviera
5 Sterne Familienhotel: Akra Kemer, Kemer, Türkische Riviera

Akra Kemer

Türkei – Kemer
Türkische Riviera
4 Sterne Hotel: Akra V Hotel, Antalya, Türkische Riviera

Akra V Hotel

Türkei – Antalya
Türkische Riviera
4 Sterne Hotel: Alaaddin Beach - Adults Only, Alanya, Türkische Riviera

Alaaddin Beach - Adults Only

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
4 Sterne Hotel: Alaiye Kleopatra, Alanya, Türkische Riviera

Alaiye Kleopatra

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
5 Sterne Familienhotel: Alaiye Resort & Spa, Alanya, Türkische Riviera

Alaiye Resort & Spa

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
5 Sterne Hotel: Alan Xafira Deluxe Resort & Spa, Alanya, Türkische Riviera

Alan Xafira Deluxe Resort & Spa

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
4 Sterne Hotel: Alanya Buyuk, Alanya, Türkische Riviera

Alanya Buyuk

Türkei – Alanya
Türkische Riviera
3 Sterne Hotel: Alanya Risus Park, Alanya, Türkische Riviera

Alanya Risus Park

Türkei – Alanya
Türkische Riviera

Klima & beste Reisezeit für Ihren Türkei Urlaub

Durch ihre besondere geografische Lage auf zwei Kontinenten und umgeben von drei Meeresgebieten existieren in der Türkei auf einer Fläche, die in etwa 2,2-mal der Größe Deutschlands entspricht, gleich drei unterschiedlichen Klimazonen. Dadurch bietet die Türkei vielfältige klimatische Bedingungen.

Maritimes Klima: Die kilometerlangen Mittelmeerküsten im Süden und die im Westen gelegene Ägäis mit ihren vielseitigen Inseln versprechen ganzjährig ein angenehm warmes Klima. Badebegeisterte können sich von Juni bis September bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 25 Grad, Lufttemperaturen von 22 bis 35 Grad und einer geringen Regenwahrscheinlichkeit über optimale Bedingungen für einen erholsamen Strandurlaub freuen. Auch im Oktober und November reichen die Temperaturen noch oft für ein Bad im himmelblauen Wasser aus. Von Dezember bis März können dagegen ausgiebige Regenfälle das Reisevergnügen trüben.
Tipp: Reisenden, die der sommerlichen Hitze lieber aus dem Weg gehen möchten, versprechen die Strände des Schwarzen Meeres im Norden der Türkei von Mai bis September mildere Sommertemperaturen von bis zu 30 Grad.

Kontinentales Klima: Mit Temperaturen um die 40 Grad sind die Sommer in der Zentraltürkei heiß und drückend. Im Frühjahr und Herbst ist es im Herzen des Landes dagegen deutlich angenehmer. Da auch die Regenwahrscheinlichkeit in dieser Zeit gering ist, sind die Monate April, Mai und September die besten Reisemonate für Erkundungen im Landesinneren. Die Winter sind mit den deutschen Winterverhältnissen vergleichbar. Reisende sollten sich allerdings das ganze Jahr auf hohe Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht einstellen.

Montanes Klima: Mit einer Höhe von über 4000 m über dem Meer bieten die Bergregionen der Türkei ein typisches raues Bergklima mit viel Regen und kühlen Temperaturen. Skiurlauber finden hier von Dezember bis März ausgezeichnete Pistenbedingungen vor.

Fazit: Mit Temperaturen von über 22 Grad bestehen zwischen April und November die besten Bedingungen für einen Sommerurlaub in der Türkei. Aufgrund der vielen Niederschläge und des kühlen Wetters ist der Zeitraum von Dezember bis April für eine Reise an die Küsten und in die Zentraltürkei dagegen weniger geeignet.

Strand in der Türkei

Strand in der Türkei

Was sollte man sich in der Türkei anschauen

Mit ihren pulsierenden Städten und beeindruckenden Landschaften hält die Türkei ein großes Angebot für verschiedenste Unternehmungen bereit, das mit seiner Vielfalt gleich mehrere Urlaubswochen füllen könnte.

Städte: Mit rund 15 Millionen Einwohnern ist Istanbul nicht nur die bekannteste, sondern auch die größte Stadt der Türkei. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Metropole am Bosporus zählen die Sultan-Ahmed-Moschee, die wegen ihrer blau gefliesten Kuppeln und Türme auch „Blaue Moschee“ genannt wird, und die Hagia Sophia, eine ehemalige Kathedrale mit beeindruckender Architektur, die heute als muslimisches Gebetshaus genutzt wird. Im Herzen der türkischen Riviera gelegen erfreut sich auch Antalya mit seinem urbanen Flair und den typischen türkischen Bazaren großer Beliebtheit. Die Landeshauptstadt Ankara ist vom Massentourismus dagegen noch weitestgehend verschont und vor allem für ihr reiches Kunst- und Kulturangebot bekannt sowie für das Mausoleum des Staatsgründers Attatürk. Als ebenso historische wie moderne Hafenstadt schlägt Izmir, „die Perle der Ägäis“, eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Ein Besuch auf dem historischen Kizlaragasi Han Bazaar wird Reisenden genauso in Erinnerung bleiben wie ein Spaziergang an der berühmte Hafenpromenade Kordon mit ihren belebten Tavernen, Cafés und Bars.

Sultan Ahmed Moschee in Instanbul

Sultan Ahmed Moschee in Istanbul

Historische Orte: Dank ihrer fruchtbaren Landschaften kann die Türkei auf eine über 10.000 Jahre alte Siedlungsgeschichte zurückblicken. Ein beeindruckendes Zeugnis der ersten Ansiedlungen gibt der gigantische Siedlungshügel Göbekli Tepe, dessen Ausgrabung seit 1990 vom Deutschen Archäologischen Institut verantwortet wird. Fans historischer Heldensagen können bei einem Besuch in der antiken Stadt Troja im Nordwesten der Türkei ins Staunen kommen. Ein lebendiges Zeugnis des vielfältigen religiösen Lebens der Türkei geben die „drehenden Derwische“ der Bruderschaft Mevlevi-Tariqa in der Stadt Konya mit ihrem kontemplativen Gebet in kreisenden Bewegungen.

Landschaft und Natur: Die Türkei lockt Reisende nicht nur mit wundervollen Stränden, sondern auch mit äußerst vielseitigen Landschaften. Zu den bekanntesten von ihnen zählen die imposanten „Feenkamine“ in Kappadokien, die mit ihrer unverwechselbaren Form auch ein Zeugnis der vulkanischen Aktivität des Landes geben. Ähnlich beeindruckend erscheinen die weißen Kalksteinterrassen von Pamukkale am Ufer des Lykos im Südwesten der Türkei. Mit ihren Jahrhunderte alten Kalkablagerungen gleichen sie einer unvergleichlichen Eislandschaft. Zudem können sich Wellnessfans über ein Bad in den künstlich angelegten Thermalbecken freuen. Ein einzigartiges Naturschauspiel erwartet Reisende von Juni bis September im „Butterfly Valley“, einer Bucht, in der über 100 verschiedene Schmetterlingsarten beheimatet sind. Bergbegeisterte können auf den Bergen Palandöken, Uludag, oder Kartalkaya die Vielseitigkeit der türkischen Gebirgswelt erleben.

Feenkamine in der Türkei

Feenkamine in Kappadokien

Was kann man in der Türkei unternehmen

Kilometerlange Küsten, lebendige Städte und abwechslungsreiche Landschaften machen die Türkei zu einem vielseitigen Urlaubsland, das auch bei Sportbegeisterten und Adrenalinjunkies keine Wünsche offenlässt. Golffreunde kommen in den gepflegten Golfresorts in Belek ebenso auf ihre Kosten wie Spa- und Wellnessfans bei einem Aufenthalt in einem der traditionellen türkischen Hamam-Bäder. Bei Tauchern ist Kas aufgrund der reichen Unterwasserwelt und unzähliger Relikte äußerst beliebt. Die Taucherhauptstadt der Türkei zählt zu den 100 besten Tauchorten der Welt. Einen besonderen Höhenflug verspricht eine Ballonfahrt im Göreme-Nationalpark dank der atemberaubenden Aussicht auf die gigantischen Felsformationen des weitläufigen Areals.

Essen & Trinken in der Türkei

Typisch türkische Vorspeisen sind Hirtensalat, bestehend aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln und Schafskäse, Bulgursalat, bestehend aus Bulgur, Tomaten und Petersilie, verschiedene Schafskäse-Cremes sowie mit Schafskäse, Hackfleisch oder Spinat gefüllte Blätterteigtaschen (Börek). Für den kleinen Hunger zwischendurch bietet sich Lahmacun an, eine Türkische Pizza, bestehend aus dünnem Fladenbrot, Hackfleisch, feingehacktem Gemüse und Gewürzen.

Neben dem inzwischen weltbekannten Döner Kebap werden in der Türkei u.a. auch Iskender Kebap, dünn geschnittenes Lammfleisch mit Tomatensoße, Sis Kebap, ein Grillspieß aus mariniertem Lammfleisch, Tomaten und Paprika, Adana Kebap, scharf gewürztes, gegrilltes Hackfleisch am Spieß und Alanya Kebap, scharfes Rindfleisch im Fladenbrot, angeboten. Süße Versuchungen sind Baklava, ein Blätterteiggebäck mit Nüssen und Honig sowie Lokum, Häppchen aus Honig mit Nüssen, Pistazien, Kokosraspeln oder Trockenfrüchten. Zum Essen trinkt man gerne Ayran, ein erfrischendes Joghurtgetränk, und zum Dessert natürlich Tee.

Weitere Spezialitäten in der Türkei:

Sigara böreği: Die aufgrund ihres Aussehens als Zigarren bezeichneten frittierten Teigrollen sind üblicherweise mit Feta und Petersilie gefüllt. Sie können bequem mit der Hand gegessen werden. Daher sind sie ein perfekter Snack bei Ausflügen und Städtetouren.

Türkische Manti: Die mit Hackfleisch und Linsen gefüllten Teigtaschen werden zusammen mit einer Soße aus Butter und Paprikapulver und Joghurt serviert und besitzen dadurch eine angenehm frische Note.

Kuyu Tandir: Beim Genuss des landestypischen Lammschmorbratens lohnt sich nicht nur das Probieren des Bratens selbst, sondern auch ein Blick auf die aufwendige Zubereitung im traditionellen Erdofen.

Hamsi: Das Gericht aus knusprig panierten Sardellen ist vor allem am Schwarzen Meer ein äußerst beliebter Snack bei Ausflügen und Strandaufenthalten.

Sucuk: Die Rohwurst aus Rind-, Kalb- oder Lammfleisch erhält ihren typischen Geschmack durch die raffinierte Kombination aus Knoblauch und verschiedenen orientalischen Kräutern wie Cayennepfeffer, Piment und Kreuzkümmel.

Maras-Eis: Neben warmer Milch und Zucker bildet Salep die wichtigste Zutat der bekannten türkischen Eisspezialität. Das Pulver aus den getrockneten Wurzeln verschiedener Orchideenarten verleiht dem Eis einen äußerst milden Geschmack.

Salep: Das Milchgetränk ist die warme Variante des Maras-Eis und ein optimales Getränk, um sich an kalten Tagen aufzuwärmen.

Baklava: Süß, süßer, Baklava! Das in Honig oder Zuckersirup eingelegte Gebäck wird üblicherweise mit Nüssen, Pistazien oder Mandeln gefüllt. Mit seiner großen Süße bildet es eine ideale Ergänzung zu den kräftigen Schwarzen Tees des Landes.

Baklava Süßigkeiten

Baklava & weitere türkische Süßigkeiten

Gözleme: Die dünnen Fladenbrote aus Yufka-Teig werden häufig mit Spinat, Fetakäse, Lammhack oder frischen Kräutern gefüllt und auf einer leicht gewölbten Heizplatte gebacken.

Boza: Das außergewöhnliche Bier mit niedrigem Alkoholgehalt wird meist mit Hirse oder Bulgur gebraut und verspricht einen angenehm süßen Trinkgenuss.

Salgam: Das Erfrischungsgetränk aus vergorenen Rüben, Karotten und Roten Beten trinkt man in der Türkei gerne zu deftigen Gerichten. Dank der Zugabe von Salz und Chilischoten besitzt es eine interessante salzige und scharfe Note.

Tradition & Bräuche in der Türkei

Ihre Jahrtausende alte Geschichte machen die Türkei zu einem Land mit beeindruckenden Bräuchen und vielfältigen Traditionen, die Reisende bis heute in ihren Bann ziehen.

Die türkische Gastfreundschaft: Ein bekanntes Sprichwort in der Türkei lautet: „Du kommst als Fremder und gehst als Freund.“ Bis heute ist die Gastfreundschaft fest in der Seele des türkischen Volkes verankert. Zu den besonderen Ehrenzeichen für Gästen zählt dabei die Einladung zum türkischen Tee.

Das Feilschen auf dem Bazar: In der Türkei kauft man in der bunten Welt der Bazare nicht einfach ein, man feilscht um den besten Preis für Tee, Gewürze, Kleidung und Schmuck. Die besten Chancen auf ein Schnäppchen haben dabei Reisende, die mit einem Gegenangebot rund ein Drittel unter dem ersten Angebot des Händlers sowie wie einem freundlichen Lächeln in die „Preisverhandlungen“ starten.

Basar in der Türkei

Basar in der Türkei

Der Besuch in der Moschee: Die Türkei ist tief geprägt vom muslimischen Glauben. Ein unübersehbares Zeugnis dafür geben die prächtigen Moscheen im gesamten Land, in denen auch Reisende gerne gesehen sind. Für den Besuch in den muslimischen Gebetshäusern ist lange Kleidung Pflicht. Frauen müssen eine Kopfbedeckung tragen. Zudem darf die Moschee nicht mit Straßenschuhen betreten werden. Männer und Frauen sitzen getrennt.

Die Späße der Maras-Eis-Verkäufer: Das türkische Maras-Eis ist nicht nur für seinen besonderen Geschmack bekannt, sondern auch für die humorvollen Kunststücke, mit denen die Verkäufer ihre Kunden auf liebevolle Weise hinters Licht führen. Ein Besuch an einem Maras-Eisstand ist daher bei jeder Türkeireise Pflicht.

Das Tanzen des Halay: Bei Festlichkeiten und Hochzeiten ist das gemeinsame Tanzen des Halay eine feste Tradition. Der Nationaltanz wird im Kreis zu den Klängen von Trommeln und einer Kaval, einer typischen türkischen Längsflöte, getanzt, wobei sich alle Tanzenden gegenseitig am kleinen Finger einhaken.