Urlaub an der portugiesischen Algarve

Geplant auf dem Reißbrett ist Vilamoura einer der größten Ferienkomplexe in ganz Europa. Die Urlauberstadt liegt im Bezirk Loulé westlich von Faro. Die Strände in Vilamoura und Umgebung haben eine gute Infrastruktur und eignen sich hervorragend für einen Familienurlaub. Aber auch die Römer fühlten sich hier schon wohl. Und so ist ein Besuch der Cerro da Vila, der Ausgrabung einer römischen Villa, durchaus empfehlenswert.

Almancil liegt ebenfalls im Bezirk Loulé und bietet sehr schöne Strände, darunter die im Sommer sehr frequentierte Praia da Quarteira und die Praia Rocha Baixinha Leste. Ein visueller Höhepunkt ist die nahegelegene Kirche von Sao Lourenco, deren Inneres mit den typischen Keramikfliesen aus dem 18. Jahrhundert verziert ist.

Das ehemalige Fischerdorf Albufeira ist heute ein bekannter Urlaubsort an der Algarve. Es bietet wunderschöne Strände wie die Praia da Falesia im Osten und die Praia de São Rafael im Westen. Zu empfehlen ist ein Rundgang durch die charmante Altstadt Cerro da Vila. Im nahegelegenen Guia befindet sich der Themenpark Zoomarine. Hier warten Wildwasser-Fahrten, Rutschen, Pools, ein Riesenrad und eine Delfin-Show auf die Besucher.

Lagos liegt an der Costa d´Oiro und ist durch seine historischen Sehenswürdigkeiten sowie die vielen Möglichkeiten für Wassersport oder Golf ein beliebtes Ziel. Besonders der kleine Hafen von Lagos hat einen besonderen Reiz. Er war in früheren Jahrhunderten Ausgangspunkt zahlreicher Seereisen, darunter den bekannten Entdeckungsreisen in der Zeit Heinrichs des Seefahrers.

In der Nähe von Sagres liegt das Cabo de São Vicente, das gemeinsam mit der Ponta de Sagres die Südwestspitze des europäischen Festlandes bildet. Auf der kilometerlangen Klippe der Ponta de Sagres befindet sich die Festung Fortaleza de Sagres, ein Nationaldenkmal Portugals, mit der viel fotografierten Rosa dos Ventos.