Urlaub Korsika Frankreich

Korsika, Tipps für den Urlaub

Mit seiner vielfältigen Landschaft, die sich von mediterranen Sandstränden bis zu alpinen Hochgebirgsformationen erstreckt, zählt Korsika zu den schönsten und facettenreichsten Inseln Europas. Vom Massentourismus verschont geblieben und frei von zubetonierten Küsten, bietet die Insel ein großes Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten sowie Unterkünfte in jeder Preisklasse.

Korsika ist mit seinen 8.680 km² Fläche nach Sizilien, Sardinien und Zypern die viertgrößte Insel im Mittelmeer. Sie gehört zu Frankreich, hat aber doch ihre ganz eigene Kultur, ihre eigene Sprache und Geschichte. Wie ein eigener Kontinent ragt sie mit ihren gewaltigen Bergen aus dem Meer, von denen mehr als 50 Berge höher als 2.500 m sind und der höchste, der „Monte Cinto“, 2.706 m erreicht. Großer Wasserreichtum in den Bergen sorgt für eine üppige und vielfältige Vegetation und Fauna. Die Küste erstreckt sich auf über 1.000 km, mit vielen kleinen Badebuchten und kilometerlangen, weißen Sandstränden, aber auch Steilküsten.

War die Insel schon seit vielen Jahren ein besonders beliebtes Ziel für Individualisten, Campingurlauber und FKK-Freunde, so ist sie seit einigen Jahren auch bei sehr anspruchsvollen Aktivurlaubern immer beliebter. Aber auch für einen ruhigen Erholungs- oder Familienurlaub ist Korsika ein ideales Ziel.

Essen & Trinken im Urlaub

Korsikas Küche ist eher rustikal und deftig, ausgesprochen vielfältig und schmackhaft. Frische, würzige Kräuter geben Fisch- und Fleischgerichten sowie den heimischen Käsesorten eine delikate Note. Besonders beliebt sind Eintöpfe und Ragouts aus Lamm oder Zicklein und an erster Stelle das Fleisch der frei lebenden Hausschweine, die sich in den Wäldern von Eicheln und Kastanien ernähren, ebenso sind Wildschweingerichte sehr beliebt. Typisch sind geräucherte Wurst und Schinken, die als „Charcuterie Corse“ angeboten werden. Bachforellen und Ghjalaticciu (eine Art Saumagen, sehr würzig) serviert man vor allem in den Berggasthöfen. Auch korsische Pastagerichte wie Stufatu (Nudelfleischtopf) und korsischer Käse sind beliebte einheimische Gerichte. Die besten Langusten und andere Krustentiere gibt es am Cap Corse und in Bonifacio, Meeresfischgerichte werden an der gesamten Küste angeboten, eine Spezialität ist Aziminu, ein Fischeintopf, ähnlich der Bouillabaisse, aber mit mehr und besserem Fisch.

Der korsische Wein wird in fast allen Restaurants angeboten. Es gibt einige hochwertige Weine, aber der sogenannte Landwein oder Schankwein ist preiswert, frisch und süffig. Das einheimische Bier „Pietra“ wird aus Wasser, Malz und Kastanienmehl gebraut, ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wird sehr viel getrunken. Natürlich gibt es auch internationale Biersorten.

Fischrestaurants gibt es an allen Uferpromenaden und Häfen, mit etwas Glück findet man auch an der Küste typisch korsische Küche. Es empfiehlt sich aber, die zahlreichen, kleinen Landgasthöfe und Familienrestaurants abseits der Touristenorte aufzusuchen. Dort bekommt man authentische, korsische Gerichte im ländlichen Ambiente zu moderaten Preisen.

Klima & beste Reisezeit

Das Klima ist uneinheitlich. An der Küste herrscht Mittelmeerklima mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Wassertemperatur beträgt in dieser Zeit 20-24 °C, die Lufttemperaturen an der Küste betragen 22-28 °C. Die Temperaturen im Gebirge sind deutlich niedriger, im Winter mit Schnee bis auf 900 m. Mücken- und Sonnenschutz sind im Sommer in allen Klimazonen angebracht.