Urlaub auf Thassos

Die wegen ihrer Form sowie der grünen Kiefernwälder und Olivenhaine einst als Smaragd der Ägäis bezeichnete Insel Thassos ist die nördlichste Insel Griechenlands. Sie ist berühmt für ihren süßen Honig, die schmackhaften Weine und ihre einzigartige Vegetation. Aber auch ihre einsamen Buchten mit glasklarem Wasser und die wunderschönen Strände, die zum Sonnenbaden und Erholen einladen, locken alljährlich viele Urlauber. Da die Insel keinen eigenen Flughafen hat, ist sie nur per Fähre vom griechischen Festland zu erreichen.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Thassos gehört die Hauptstadt Limenas. Am Hafen der Stadt warten zahlreiche Bars und Restaurants auf Sie. Ganz in der Nähe finden sich die Überreste der Agora, des antiken Marktplatzes. Ein Besuch des Archäologischen Museums sollten sich Kulturliebhaber nicht entgehen lassen. Neben Münzen und Fundstücken aus Keramik werden hier zahlreiche antike Skulpturen präsentiert. Das Amphitheater der Stadt ist noch gut erhalten - dort werden sogar noch heute verschiedene Veranstaltungen ausgeführt.

Besonders sehenswert bei einem Thassos-Urlaub sind auch die Akropolis, der Anthena-Tempel sowie die Kirche des Heiligen Nikolaos. Südlich der Hauptstadt befinden sich zahlreiche Steinbrüche, in denen der weiße Marmor - für den die Insel so berühmt ist - abgebaut wird.

Nicht weit entfernt von Limenas finden Sie die Makryammos Beach. Der flach abfallende Strand eignet sich besonders gut für den Familienurlaub mit kleinen Kindern. Mit dem Auto erreichen Sie von hier aus auch schnell den wohl schönsten Strand der Insel: Die Marble Beach an der Ostküste besticht mit besonders hellem, aus feinen Marmorkieseln bestehendem Sand, und glasklarem Wasser. Bei Ihrem Urlaub sollten Sie auch unbedingt dem Markt von Prinos, an der Westküste Thassos gelegen, einen Besuch abstatten. Frisches Obst und Gemüse sowie zahlreiche Gewürze werden hier angeboten.

Bei einem Ausflug zum Kloster Panagoúda haben Sie die seltene Gelegenheit, aus einer heiligen Quelle zu trinken. Besuchen Sie außerdem das Kloster des Erzengels Michael im Süden der Insel. Dieser wichtige Wallfahrtsort ist direkt am Hang gebaut und bietet einen beeindruckenden Blick über das weite Meer. Die schönen Kuppeln und Türme sowie zahlreiche Blumen sorgen für einen prächtigen Anblick. Ebenso interessant ist eine Wanderung zum Gipfel des höchsten Berges der Insel, dem Ipsario. Von dort aus haben Wanderurlauber einen fantastischen Panoramablick über die ganze Insel. Die vielen kleinen Bergdörfer bieten einen angenehmen Kontrast zu den hektischen Touristendörfern an der Küste.

Tauchen Sie ein in die wunderschöne Landschaft der Insel Thassos und bestaunen Sie die wunderschönen Dörfer und Städte. vtours hat immer das passende Angebot für Ihren Urlaub auf dieser nordgriechischen Insel.

Thassos, Tipps für den Urlaub

Traumhafte, von Eichen, Platanen, Stechpalmen und Nussbäumen geprägte Landschaften, die sich mit duftenden Pinienwäldern und weitläufigen Olivenhainen abwechseln, bringen auf Thassos eine eindrucksvolle Artenvielfalt hervor. Nicht nur Wanderer, sondern auch Familien mit Kindern und gestresste Stadtmenschen verbringen ihren Urlaub gerne auf der immergrünen, nicht weit vom Festland gelegenen Insel, um inmitten der üppigen, von kleinen Quellbächen durchzogenen Vegetation dem Alltag für eine Weile zu entfliehen. Zahlreiche kleine Badebuchten laden rings um die Insel herum dazu ein, im warmen türkisblauen Meerwasser baden zu gehen und an einsamen, teilweise versteckten Sand- und Kiesstränden zu Entspannen. Auf der nur etwa 390 km² großen, fast runden Insel gibt es neben atemberaubender Natur jedoch weitaus mehr zu entdecken, wie bspw. die prachtvolle Akropolis von Limenas oder den alten Marmorsteinbruch in Aliki. Lebendig geht es in den Straßen der Hauptstadt zu, in denen zahlreiche Geschäfte, Tavernen, Cafés und Bars zum Verweilen einladen. Die malerischen kleinen Berg- und Fischerdörfer hingegen verbreiten mit ihren engen kleinen Gassen, alten Häusern und traditionellen Cafés jede Menge Ursprünglichkeit und Charme.

Essen & Trinken im Urlaub

In einer Vielzahl der Speisegaststätten auf Thassos kann man noch zu kleinen Preisen hervorragend Essen gehen. Wen es nach einer bodenständigen griechischen Mahlzeit gelüstet, braucht nicht lange danach zu suchen, denn in den meisten Küchen werden traditionelle Gerichte zubereitet. Als Hauptzutaten landen neben Gemüse verschiedene Fleischsorten, vor allem aber Rind-, Schwein-, Schaf- und Ziegenfleisch sowie reichlich Fisch und Meeresfrüchte in den Kochtöpfen. Abgeschmeckt wird gerne mit reichlich Olivenöl, Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Oregano, Minze, Koriander und Basilikum. Üblicherweise zählt in Griechenland die Geselligkeit am Tisch und weniger, ob die bestellte Speise die richtige Temperatur hat oder nicht. Deshalb ist es völlig in Ordnung sich Vor-, Haupt- und Nachspeisen zu teilen. Die regional angebauten und hergestellten Lebensmittel sind sehr lecker und unbedingt zu empfehlen. So sollte man sich den Genuss der schmackhaften Thrombos-Oliven, der in Sirup eingelegten schwarzen Nüsse und der süßen Liköre wie Nektár aus Milch und Honig und Amélia aus Honig und Walnuss nicht entgehen lassen.

Klima & beste Reisezeit

Mediterrane Einflüsse begünstigen die klimatischen Verhältnisse auf Thassos, sodass die Temperaturen selbst im Winter kaum unter 10 °C absinken und in den Frühlings- und Herbstmonaten angenehme 15-25 °C zu erwarten sind. Sonnenanbeter kommen im Sommer ganz auf ihre Kosten, wenn die Sonne etwa 10-12 Stunden lang vom strahlend blauen Himmel lacht und Temperaturen um 25-32 °C erzeugt. Die griechische Insel ist das ganze Jahr über eine Reise wert.