Urlaub an der Türkischen Riviera

Antalya, der größte Ort an der Türkischen Riviera, ist auch der Ausgangspunkt für viele Touristen. Über den internationalen Flughafen erreichen diese von hier auch die anderen Touristenzentren an der Küste. Beliebte Urlaubsorte sind Alanya mit seiner Altstadt und Belek mit seinen schönen Stränden und den fantastischen Golfplätzen.

Antalya

Antalya gilt als das Tor zur Türkischen Riviera und ist nicht nur eine der größten Städte der Türkei, sondern auch eine der schönsten. Sie ist der größte Knotenpunkt an der Südküste. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt das Altstadtviertel Kaleici mit seinen engen Gassen und den alten Gebäuden. Die typisch osmanischen Holzhäuser mit ihren vorspringenden Erkern sind sehr  sehenswert. Der Uhrenturm ist das Wahrzeichen der Stadt und steht gleich am Eingang zur Altstadt. Er gilt als Ausdruck der modernen Zeit und wurde auf dem Sockel einer alten römischen Stadtmauer errichtet. Zu den wichtigsten religiösen Bauten gehört die Tekeli Mehmet Pasa Moschee, nicht weit entfernt befindet sich die Murat Pasa Moschee, die architektonisch reizvoller ist. Ein malerisches Bild mit seinen Fischerbooten und Yachten bietet der Hafen unterhalb der Altstadt.

Alanya

Rund um das Mittelmeer gibt es kein größeres Shoppingparadies als die Türkei. In allen Touristenorten an der Türkischen Riviera werden Kleidung, Lederwaren, Schmuck, Teppiche und lokale Köstlichkeiten angeboten. Eines ist beim Kaufen wichtig: Handeln - egal ob im Basar oder bei einem Straßenhändler. In Boutiquen und Kaufhäusern wird aber nicht gefeilscht. Kunden sollten 2/3 unter dem angegebenen Preis einsteigen und auf keinen Fall mehr als die Hälfte des angebotenen Preises zahlen. Ein wahres Erlebnis ist der Wochenmarkt, der jeden Freitag in Alanya stattfindet. Er befindet sich direkt am Dolmus-Bahnhof. Viele Einheimische erledigen dort ihren Einkauf, denn es gibt ein großes Angebot an frischem Obst und Gemüse sowie Gewürzen. Außerdem findet der Besucher in den unzähligen Nebenstraßen Geschäfte mit Kleidung und Taschen.

Belek

In den letzten Jahren hat sich die Stadt Belek zu einem Zentrum des Golfsports in der Türkei entwickelt. Hier gibt es viele Häuser im Vier- und Fünfsterne-Segment und fast 20 Golfplätze, darunter auch die größte Anlage des Landes im Gloria Golf Resort mit zwei 18-Loch-Plätzen und einem 9-Loch-Platz. Dazu kommen mehr als 10 Golfclubs. Golfspieler finden hier also jede Menge Abwechslung und können in einer traumhaften Umgebung ihr Handcap verbessern. Ein großer Vorteil der Golfplätze von Belek: sie sind immer schnell zu erreichen. Und nach dem Spiel laden die Pinienwälder zu einem Spaziergang, die Sandstrände zum Relaxen und das glasklare Wasser des Mittelmeeres zum Baden ein.