Länderinformationen Tschechien

Tschechische Republik

Als eines der beliebtesten Reiseländer verdankt Tschechien seine Popularität vor allem seiner wunderschönen Hauptstadt Prag. Ansonsten kennt man allenfalls den Böhmerwald und eventuell das böhmische Bäderdreieck mit den nostalgischen Kurorten Marienbad, Karlsbad und Franzensbad. Seitdem das Land zur EU gehört, ist es noch leichter, auf Erkundungsfahrt in Böhmen und Mähren zu gehen.

Das Flusssystem der Moldau bietet herrliche Gelegenheiten für einen naturnahen Urlaub. Als Standort am Lipno-Stausee in Südböhmen bietet sich das Bilderbuch-Städchen Krumau (Ceský Krumlov) an, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Von hier ist es nicht weit nach Budweis (Ceské Budejovice), wo man die berühmte Brauerei besuchen sollte. Tschechien hat viele sehenswerte Schlösser zu bieten: wie z.B. in den mährischen Orten Slavkov (Austerlitz), Lednice und Valtice, deren Barockarchitektur beeindruckt.

In der Nähe liegt Brünn (Brno) mit seinem bemerkenswerten mittelalterlichen Rathaus. Ein Vergleich der mährischen Hauptstadt mit der Metropole Prag verbietet sich: Die Goldene Stadt an der Moldau ist einzigartig. In der Altstadt machen sich Mittelalterbauten am Altstädter Ring und prachtvolle Jugendstilensembles Konkurrenz. Über allem wacht die mächtige Prager Burg, der Hradschin mit dem St.-Veits-Dom, zu dem die Karlsbrücke aus dem 14. Jh. hinüberführt.

Klima & Reisezeit

Die Tschechische Republik liegt in der Übergangszone vom mitteleuropäisch-ozeanischen zum osteuropäisch-kontinentalen Klima. Dadurch sind die Winter kälter und die Sommer wärmer als in unseren Breiten. Für Reisende besonders angenehm ist wohl auch die Tatsache, dass es weniger Niederschläge gibt als in Westeuropa. Am wärmsten und sonnigsten sind die Ferienmonate Juli und August.

Das Land ist ein Reiseziel fürs ganze Jahr, es gibt warme Sommer, jedoch relativ kalte Winter. Die großen Städte und Heilbäder haben zwar immer Saison, doch Mai, Juni und September gelten nicht umsonst als die klassischen Reisemonate. Zu dieser Zeit ist das Wetter am angenehmsten, die Orte sind jedoch nicht überlaufen von mit Kameras bewaffneten Reisenden. Im Juli und August sind aufgrund der Ferienzeit die meisten Touristen unterwegs. Auch Wintersportler kommen hier voll auf ihre Kosten: von Januar bis mindestens Ende März können sie sich nach Herzenslust auf den vielen gut preparierten Pisten austoben.

Reisen im Land

Das seit 2004 zur EU gehörige Land tut derzeit alles, um den Ausbau der Verkehrswege voranzutreiben, damit die wachsenden Touristenströme bewältigt werden können. Die wichtigsten Ziele sind mit dem Auto gut über Staats- und Kreisstraßen zu erreichen. Autobahnen und Schnellstraßen sind mautpflichtig. Per Bahn sind v.a. Prag und Brünn gut erreichbar. Die ICE-Anbindungen werden ausgebaut. Die Eisenbahngesellschaft Ceské Dráhy bietet hohe Ermäßigungen für Kinder oder Gruppenreisen.

Internationale Flüge kommen in Prag an; von dort gibt es Flugverbindungen nach Ostrava, Uherské Hradiste und Zlín. In Prag verkehren Busse im Zehnminutentakt vom Flughafen in die Innenstadt. Das öffentliche Nahverkehrsnetz ist gut ausgebaut, die Tarife sind günstig. Die so genannte Prague Card gilt drei Tage für das gesamte Streckennetz und bietet kostenlosen Eintritt in die städtischen und staatlichen Museen. Am besten kommt man mit Metro und Straßenbahn voran; Taxifahrten sollte man meiden, da Touristen häufig geneppt werden.

Praktische Hinweise

Diplomatische Vertretungen

Deutsche Botschaft

Vlašská 19

11801 Prag 1

Tel.: +420-2-57113111

Fax: +420-2-57113318

E-Mail: zreg@prag.auswaertiges-amt.de

Web: http://www.prag.diplo.de

Österreichische Botschaft

Victora Huga 10

15115 Prag 5

Tel.: +420-2-57090511

Fax: +420-2-57316045

E-Mail: austrianembassy@vol.cz

Schweizerische Botschaft

Pevnostní 7 (Eingang via Delostrelecka ul.)

16201 Prag 6

Tel.: +420-2-20400611

Fax: +420-2-24311312

E-Mail: pra.vertretung@eda.admin.ch

Web: http://www.eda.admin.ch/prag

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt 220 Volt Wechselstrom. Adapter braucht man in der Regel nicht, jedoch passen keine dreipoligen Schweizer Stecker in die Steckdosen.

Feiertage

Nový rok/Den obnovy samostatného ceského státu (Neujahr/Tag der Erneuerung eines selbständigen tschechischen Staates 1993, 1. Januar); Velikonocní pondelí (Ostermontag, März/April); Svátek práce (Tag der Arbeit, 1. Mai); Den vítezství or Den osvobození (Tag des Sieges, 8. Mai); Den slovanských verozvestu Cyrila a Metodeje (Tag der slawischen Apostel Kyrill und Method, 5. Juli); Den upálení mistra Jana Husa (Tag der Verbrennung des Magisters Johannes Hus, 6. Juli); Den ceské státnosti (Tag der tschechischen Staatlichkeit, 28. September); Den vzniku samostatného ceskoslovenského státu (Staatsfeiertag - Entstehung des unabhängigen tschechoslowakischen Staates, 28. Oktober); Den boje za svobodu a demokracii (Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie, 17. November); Štedrý den (Heiligabend, 24. Dezember); 1. svátek vánocní (1. Weihnachtstag, 25. Dezember); 2. svátek vánocní (2. Weihnachtstag, 26. Dezember). An Heiligabend sowie an Silvester sind die Geschäfte bis Mittag geöffnet.

Frauen allein unterwegs

Frauen können die Tschechische Republik gefahrlos auf eigene Faust bereisen, solange sie bestimmte allgemeine Vorsichtsmaßnahmen einhalten wie Verzicht auf Trampen und das Tragen nicht zu aufreizender Kleidung. Das Problem der zunehmenden Eigentumsdelikte wie Taschenraub, aufgebrochene oder gestohlene PKWs betrifft auch Paare und einzeln reisende Männer.

Information im Heimatland

Tschechische Zentrale für Tourismus

Friedrichstraße 206

10969 Berlin

Tel.: +49-30-2044770

Fax: +49-30-2044770

E-Mail: info1-de@czech-tourism.com

Web: http://www.czechtourism.com

Tschechisches Zentrum Wien

Herrengasse 17

1010 Wien

Tel.: +43-1-5352360

Fax: +43-1-535236014

E-Mail: ccwien@czech.cz

Web: http://www.czechtourism.com

Cedok Reisebüro AG

Am Schanzengraben 11

8002 Zürich

Tel.: +41-44-2873344

Fax: +41-44-2873345

E-Mail: travel@cedok.ch

Web: http://cedok.czechtrade.de

Homosexualität

Seit dem Ende des Sozialismus ist die Haltung gegenüber Schwulen und Lesben tolerant geworden. Gute Infos bietet die englischsprachige Website http://prague.gayguide.net.

Notruf

Erste Hilfe: 155, Polizei: 158, Feuerwehr: 150, Unfalldienst: 1230, 1240, landesweiter Notruf für Touristen und über Mobilfunk: 112 (meist auf Englisch und Deutsch)

Öffnungszeiten

Geschäfte: Mo-Fr 9-18, Sa 9-12 Uhr. Lebensmittelläden: Mo-Fr 6-18, Sa bis 12 Uhr. Banken: Mo-Fr 9-11 und 14-16 Uhr. Post: Mo-Fr 8-18 Uhr, in kleineren Orten bis 13, Sa 8-12 Uhr. Museen und Galerien: tgl. außer Mo 10-17/18 Uhr. Schlösser und Burgen: Mai-Sept. tgl. (außer Mo und an den auf gesetzliche Feiertage folgenden Tagen) 9-12 und 13-17 Uhr; April und Okt. nur Sa/So. Reisebüros: Mo-Fr 8-17/18 Uhr, in größeren Städten auch Sa Vormittag.

Trinkgeld

Ist man mit der Dienstleistung zufrieden, sind in Restaurants und bei Taxifahrten 10 % des Rechnungsbetrags üblich. Auch Hotelangestellte und Fremdenführer freuen sich über eine Anerkennung.

Zeit

In der Tschechischen Republik gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ, engl. Central European Time, CET) bzw. die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ, engl. CEST). Die Differenz der MEZ zur Weltzeit, der Universal Time Coordinated (UTC), beträgt +1 Stunde, die Differenz der MESZ zur UTC +2 Stunden. Während der Sommerzeit von Ende März bis Ende Oktober wird die Uhr um eine Stunde vorgestellt.

Ärztliche Versorgung

Mit Deutschland, Österreich und der Schweiz bestehen Sozialversicherungsabkommen; fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob Ihre Versichertenkarte bereits die Funktion der „Europäischen Krankenversicherungskarte“ (EHIC) beinhaltet. Wenn nicht, werden Sie eine neue zugeschickt bekommen. Apotheken (Lékárna) führen zwar auch ausländische Medikamente, doch sollte man ständig benötigte Arzneien in ausreichender Menge von zu Hause mitbringen. Wird EHIC nicht anerkannt, muss man zwar zunächst aus eigener Tasche bezahlen, allerdings kann man die detaillierte Rechnung (die Diagnose sollte darauf stehen) nach Rückkehr bei der Krankenkasse einreichen und bekommt so in der Regel den gezahlten Betrag erstattet.

Menschen mit Behinderung

Es gibt zur Zeit nur wenige Hotels, die behindertengerecht ausgestattet sind. Dies betrifft auch öffentliche Verkehrsmittel: für Rollstuhlfahrer gibt es z.B. in der Prager Metro nur in wenigen Stationen Aufzüge.

Einreisebestimmungen

Tschechien gehört seit 2008 zum Schengen-Raum. Schweizer Bürger benötigen für die Einreise eine noch mindestens 90 Tage gültige Identitätskarte oder ihren Reisepass, Bürger aus der EU können mit dem Personalausweis einreisen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Wer mit dem eigenen Auto unterwegs ist, sollte eine grüne Versicherungskarte mitführen.

Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

Geld und Devisen

Landeswährung ist die tschechische Krone (Abk.: Kc; ISO-4217-Code: CZK). Die bisherigen Heller (halír) wurden im September 2008 abgeschafft. Es gibt Banknoten zu 50, 100, 200, 500, 1.000, 2.000 und 5.000 CZK sowie Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50 CZK. Geld wechseln kann man in Banken und Wechselstuben, wobei letztere meist höhere Gebühren verlangen. Auf keinen Fall schwarz tauschen: Es ist nicht nur strikt verboten, sondern auch das Geschäft gut organisierter Gaunerbanden. Die gängigen Kreditkarten werden in Banken, größeren Hotels und zunehmend in Restaurants und Geschäften akzeptiert. An Geldautomaten kann man mit EC-Karten mit Maestro-Funktion und PIN sowie mit Kreditkarten Landeswährung abheben.

Telefon

Einrichtungen der Post sind an der Farbe Orange zu erkennen. Die öffentlichen Fernsprecher funktionieren mit Münzen und Karten, letztere gibt es bei Postämtern, in Zeitungskiosken und in Wechselstuben sowie in einigen Hotels, Reisebüros, Warenhäusern und Tabakläden. Vorwahl: Deutschland 0049, Österreich 0043, Schweiz 0041. Vorwahl Tschechien 00420. Beim tschechischen Telefonnetz ist die Vorwahl in die Nummer integriert und somit jeder Anschluss mit Ausnahme der Servicenummern neunstellig. Telefonauskunft Inland: 1180, international: 1181. Mit Ihrem Handy kommen Sie problemlos in eines der drei Mobilfunknetze O2, T-Mobile und Vodafone. Es empfiehlt sich jedoch, bei längeren Aufenthalten eine Prepaid-Karte vor Ort zu besorgen.

Zollbestimmungen

Bei ausschließlich für den Eigenbedarf mitgeführten Waren bestehen für alle Reisenden keinerlei Beschränkungen. Beim Mitnehmen von Kunstgegenständen, Antiquitäten und Kulturgütern benötigt man allerdings eine Ausfuhrerlaubnis. Landes- und Fremdwährung darf unbegrenzt eingeführt werden, ab einem Wert von 10.000 EUR besteht aber Deklarationspflicht. Richtmengen für den Eigenbedarf gibt es u.a. bei Tabakwaren (Reisende aus Österreich und Deutschland: 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 1 kg Tabak, Reisende aus der Schweiz: 200 Zigaretten, 100 Zigarillos, 50 Zigarren, 250 g Tabak) und Alkohol (Reisende aus Österreich und Deutschland: 10 l Spirituosen, Reisende aus der Schweiz 1 l Spirituosen). Andere Waren (Geschenke) dürfen bis zu einem Wert von 300 EUR zollfrei eingeführt werden, wobei die Wertgrenze für Jugendliche unter 15 Jahren bei 175 EUR und für Flug- und Schiffsreisende bei 430 EUR liegt. Diese Richtmengen gelten auch für die Wiedereinreise nach Deutschland und Österreich. Infos zum Thema findet man im Internet unter http://www.zoll.de.

Bei der Rückreise in die Schweiz dürfen Personen über 17 Jahre 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak und 2 l Alkohol unter 15 Vol.-% und 1 l Alkohol über 15 Vol.-% sowie andere Waren im Wert von max. 300 CHF einführen.

Da sich Zollbestimmungen kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften kurz vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft zu erfragen.

Anreise

Mit dem Flugzeug

Der wichtigste Flughafen des Landes ist der internationale Flughafen Prag-Ruzyne (http://www.prg.aero). Er befindet sich 15 km vom Stadtzentrum entfernt und wird regelmäßig von zahlreichen europäischen Städten aus angeflogen. Die nationale Fluggesellschaft Ceské Aerolinie bietet z.B. Flüge von Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Wien und Zürich. Lufthansa fliegt ebenfalls von Frankfurt, Düsseldorf und München nach Prag, während man mit Swiss von Basel, Genf und Zürich in die tschechische Hauptstadt gelangt. Die Flugzeit aus dem deutschsprachigen Raum beträgt kaum mehr als eine Stunde.

Die Station Dejvická ist via Bus erreichbar. Von hier aus gelangt man mit der Metro ins Stadtzentrum. Die tschechische Fluggesellschaft Ceske Aerolinie verbindet Prag mit den Städten Brünn, Ostrava, Karlsbad und Pardubice (http://www.csa.cz).

Mit dem Bus

Zwischen einigen deutschen und tschechischen Städten verkehren Busse der Deutschen Touring. Eine Fahrt von Köln nach Prag dauert 10 Stunden (http://www.touring.de). Der Berlinlinienbus benötigt für eine Fahrt von Berlin nach Prag ca. 6 Stunden (http://www.berlinlinienbus.de). Die meisten Fernbusse fahren den Busbahnhof Florenc an (http://www.florenc.cz). Von der U-Bahn-Station Florenc ist das Prager Zentrum in Kürze zu erreichen. Weitere Informationen für Österreich bei der Eurolines Austria - Blaguss Reisen GmbH (http://www.eurolines.at) und für die Schweiz bei Alsa & Eggmann (http://www.eurolines-schweiz.ch).

Essen & Trinken

Das tschechische Nationalgericht ist Schweinebraten mit Böhmischen Knödeln und Sauerkraut. Alternativ wird Rindfleisch angeboten. Weitere Spezialitäten sind Kartoffelpuffer mit Käse und Schinken, in Fett gebratene, gesalzene und mit Knoblauch bestrichene Brotscheiben oder Steinpilze mit Böhmischen Knödeln. In fast allen Kneipen werden Nudeln mit Rührei und Spinat angeboten.

Zum Essen wird in der Regel böhmisches Bier getrunken, vorzugsweise Budejovický Budvar bzw. Budweiser aus Budweis und Pilsner Urquell aus Pilsen. Zu empfehlen sind auch die Weine aus Mittelböhmen und Südmähren sowie der bittersüß schmeckende Karlsbader Kräuterlikör Becherovka. Tschechische Cola nennt sich Kofola. Auf den Dessertkarten findet man mit Erdbeeren gefüllte Quarkknödel, mit Mohn gefüllte Teigstücke oder Hefepfannkuchen mit Mohn oder Zimt und Zucker.

Feste & Veranstaltungen

Mai-Juni Das Kultur- und Musikfestival, genannt Prager Frühling, beginnt am 12. Mai und erstreckt sich über mehrere Wochen (http://www.prague-spring.net).

Juni Das Fest der fünfblättrigen Rose in Ceský Krumlov ist ein dreitägiges Renaissance Fest mit einem historischen Umzug der Ritter, edlen Damen, Gaukler und Bettler.

In Pelhrimov findet das internationale Festival der Rekorde und Kuriositäten statt (http://www.dobryden.cz).

Juli-August Auf dem Programm des Internationalen Musikfestivals Ceský Krumlov stehen Sinfonie- und Kammerkonzerte, Jazz sowie Folkmusik (http://www.ckrumlov.info).

August In Rožnov pod Radhoštem wird ein großer Jahrmarkt veranstaltet.

September Auf dem Musikfestival Mährischer Herbst in Brünn wird klassische Musik dargeboten (http://www.mhf-brno.cz).

Mitte des Monats findet in Znojmo das traditionelle Weinlesefest mit einem Umzug statt.

Dezember Der schönste Weihnachtsmarkt ist auf dem Hauptplatz in Brünn zu finden.

Steckbrief

Amtssprache: Tschechisch

Bevölkerung: rund 11 Mio. Einwohner

Fläche: 78.864 km²

Hauptstadt: Prag (rund 1,4 Mio. Einwohner)

Landesvorwahl: +420

Währung: Tschechische Krone (Abk.: Kc; ISO-4217-Code: CZK)

Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Praktische Hinweise

Impfungen

Bestimmte Impfungen sind nicht notwendig. Empfohlen wird aber, den Standard-Impfschutz (v.a. gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten) zu überprüfen bzw. ggfs. aufzufrischen. Da in der Tschechischen Republik in letzter Zeit vermehrt Fälle von Hepatitis A registriert wurden, ist eine Impfung empfehlenswert.

Wer sich längere Zeit (über 4 Wochen) im Land aufhält oder einem erhöhten Risiko ausgesetzt ist, sollte auch eine Impfung gegen Hepatitis B, Tollwut und die von Zecken übertragene FSME-Virusinfektion in Erwägung ziehen.

Da sich Impfvorschriften kurzfristig ändern können, ist es ratsam, die aktuellen Vorschriften vor der Reise direkt bei der jeweiligen Botschaft oder konsularischen Vertretung des Ziellandes zu erfragen.

Kriminalität

Auto- und Taschendiebstähle kommen in der Tschechischen Republik häufig vor; es sollten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden. So ist es z.B. empfehlenswert, Fahrzeuge ausschließlich auf bewachten Parkplätzen abzustellen, von außen sichtbare Wegfahrsperren zu nutzen und keine Gegenstände (auch nicht belanglos erscheinende) im Auto zurückzulassen. Insbesondere an stark belebten Orten (Bahnhöfe, öffentliche Verkehrsmittel, Touristenattraktionen) in größeren Städten wie Prag ist es ratsam, in verstärktem Maße auf Taschen und Wertsachen aufzupassen. In der Vergangenheit wurden Fälle bekannt, in denen sich Betrüger als Polizisten verkleideten, um an das Geld von Touristen heranzukommen. Richtige Polizisten werden auf der Straße i.d.R. kein Geld von Ihnen verlangen. Aus Sicherheitsgründen sollten außerdem nur lizenzierte Taxis genutzt werden, die telefonisch bestellt wurden.

Haustiere

Haustiere (Hunde, Katzen, Frettchen), die innerhalb der EU (einschl. Schweiz) in ein anderes Land eingeführt werden, müssen eindeutig mit einer Tätowierung oder einem Mikrochip identifizierbar sein; seit Juli 2011 ist der Mikrochip für neu gekennzeichnete Tiere Pflicht. Jedes Tier muss einen EU-Heimtierausweis besitzen, der von jedem dazu ermächtigten Tierarzt ausgestellt werden kann, und in dem dieser bestätigt, dass das Tier gegen Tollwut geimpft wurde. Im Falle einer Erstimpfung muss diese mind. 21 Tage zurückliegen. Die Fristen für Folgeimpfungen müssen dabei gemäß Impfstoff-Hersteller berücksichtigt werden. Für Haustiere, die jünger als drei Monate sind, gelten spezielle Vorschriften, ebenso für bestimmte Hunderassen.

Weitere Informationen (auch bzgl. anderer Heimtierarten) sind auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) unter http://www.bmelv.de (Verbraucherschutz > Reisen & Verkehr), bei der Botschaft oder konsularischen Vertretung sowie bei der jeweiligen Veterinärbehörde des Ziellandes erhältlich.