Urlaub in Singapur

Singapur, Tipps für den Urlaub

Die sauberste Stadt Asiens (rund 5,1 Mio. Einwohner) ist ein blühendes Wirtschafts- und Finanzzentrum, das nicht nur internationale Investoren anzieht, sondern als Mega-Shoppingmall auch Reisende aus aller Welt. Exzellente Hotels und stilvolle Restaurants mit abwechslungsreicher asiatischer Küche verwöhnen ihre Gäste. Sogar Imbissgerichte, die ursprünglich nur an den Hawker Stalls gebrutzelt wurden, sind zur Delikatesse avanciert.

Das legendäre, luxuriöse Raffles Hotel ist allein wegen seiner 13 Restaurants ein Erlebnis; sein Name erinnert an die Anfänge des Stadtstaates: die Gründung einer Handelsstation durch Sir Stamford Raffles im Jahre 1819.

Auch weitläufige Freizeitparks - die der Insel Sentosa sind kaum zu überbieten -, zoologische und botanische Gärten sowie ein attraktives Nightlife geben diesem Schmelztiegel der Völker sein unverwechselbares Gepräge. Und: Singapur ist auch und vor allem ein Shoppingparadies. Elegante Geschäftspaläste in der Orchard Road und am Marina Square sowie kleine Läden in Chinatown und Little Indias Serangoon Road laden zum Bummeln, Stöbern und Geldausgeben ein.

Klima & beste Reisezeit

In Singapur gibt es keine ausgeprägten Jahreszeiten und keine großen jährlichen Temperaturschwankungen. Das Klima ist tropisch mit durchschnittlichen Tagestemperaturen um 30 °C. Nachts fällt das Thermometer auf etwa 24 °C. Während des Monsuns, etwa von November bis Februar, fällt der meiste Niederschlag in Form von heftigen, aber meist nur kurzen Regenschauern. Die Luftfeuchtigkeit liegt ganzjährig im Durchschnitt bei etwa 80 %.

Da es in Singapur das ganze Jahr über zu keinen extremen Klimaschwankungen kommt, kann man die Insel zu jeder Zeit bereisen. Das Gepäck sollte vornehmlich aus leichter Baumwollkleidung bestehen, damit die große Schwüle leichter zu ertragen ist. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass in den Gebäuden die Klimaanlagen auf Hochtouren laufen und es in den Räumen empfindlich kühl sein kann. Daher packt man am besten ein oder zwei wärmere Kleidungsstücke mit ein. Plant man eine Reise zur Zeit des Monsuns, darf natürlich der Regenschutz nicht fehlen.

Essen & Trinken im Urlaub

Nichts kann man in Singapur besser als essen - nicht einmal einkaufen! Chinesisch in allen Variationen des Riesenreiches inklusive der gesunden Herbal-Küche, indisch, malaiisch, indonesisch, vegetarisch, köstliches Seafood … Eine Besonderheit ist die Küche der Nonya, die aus Verbindungen zwischen Chinesen und Malaien hervorging. Sie haben die Wahl zwischen piekfeinen Restaurants, einfachen Lokalen und den Hawker Stalls. Diese Essensstände, in Food Centres zahlreich vertreten, sind dank der strengen Hygienevorschriften in Singapur absolut unbedenklich und unbedingt empfehlenswert.