Urlaub in Neuseeland

Neuseeland, Tipps für den Urlaub

Vom Regenwald bis zum Gletscher, vom Traumstrand bis zum reißenden Wildwasser - Aotearoa, das „Land der langen weißen Wolke”, ist an Abwechslung kaum zu überbieten. Es ist ein Land, das geradezu herausfordert, per Wohnmobil und in Wanderschuhen entdeckt zu werden.

Eine ausgezeichnete touristische Infrastruktur macht das Reisen leicht, und die gastfreundlichen Kiwis, wie sich die Neuseeländer selber gerne nennen, freuen sich über Besucher. Auckland lockt mit mediterraner Lebensart am Wasser, in der Bay of Islands wandeln Sie auf den Spuren europäischer Besiedlung, um Rotorua und Taupo kocht die Erde. In der charmanten Hauptstadt Wellington lässt man es sich gut gehen, Christchurch wirkt sehr englisch, und das fun- und actionverliebte Queenstown ist für sportliche Urlauber ein Muss.

Doch das Schönste an Neuseeland ist zweifellos die Natur. Und nirgendwo sonst auf der Erde liegen Gletscher und Regenwald, Fjorde und Sandstrände so nah beieinander - anderswo müssten Sie dafür Tausende von Kilometern zurücklegen.

Klima & beste Reisezeit

Mitten im Ozean, zwischen tropischer Südsee im Norden und frostiger Antarktis im Süden, sorgen die Wetterverhältnisse stets für Abwechslung. Generell herrscht auf den neuseeländischen Inseln ein windiges maritimes Klima mit warmen, sonnigen Sommern und milden Wintern. Extreme Temperaturen werden höchstens im Binnenland gemessen (z.B. Central Otago). Die Nordinsel steht eher unter subtropischem Einfluss, während die Südinsel überwiegend in gemäßigten Breiten liegt. In Neuseeland beginnt der Frühling im September, gefolgt vom Sommer im Dezember, der ab Mitte März meist in einen goldenen Herbst übergeht. Der Winter dauert von Juni bis August, oberhalb von 1.000 m gibt es dann auch Schnee.

Die besonders im Frühjahr niedrige Ozonkonzentration über der Antarktis macht die intensive Sonneneinstrahlung noch gefährlicher. Kopfbedeckung und hochwirksames Sonnenschutzmittel sind daher unerlässlich. Wasserdichte, aber atmungsaktive Regenkleidung, warmer Pullover und strapazierfähiges Schuhwerk sollten im Reisegepäck nicht fehlen. Bei Konfektionsgrößen steht Größe 36 für Größe 10 in Neuseeland, 38 für 12 etc. Wer der Winterkälte der Nordhalbkugel entfliehen möchte, für den ist von Dezember bis März die ideale Reisezeit. Allerdings verbringen über Weihnachten und Neujahr auch die heimischen Familien an den begehrtesten Stellen des Landes ihre Sommerferien - an Stränden, auf Fähren und Campingplätzen, in Hotels und Restaurants kann dann der Platz knapp werden.

Essen & Trinken im Urlaub

Schaf, Rindfleisch und Wild, Langusten, Austern, Muscheln und Fische, frisches Gemüse und Obst - die neuseeländische Küche hat das Kochen gelernt und bietet heute jede Menge kreativer Köstlichkeiten. Das Frühstück ist reichhaltig, zu Mittag gibt's einen leichten Lunch, die warme Hauptmahlzeit wird abends serviert. Eine Besonderheit ist das Maori-Hangi, bei dem Fleisch und Gemüse in Blättern eingewickelt im Erdofen gegart werden. Zum Essen trinkt man den immer bekannter werdenden einheimischen Wein.