Urlaub in Malaysia

Malaysia, Tipps für den Urlaub

Malaysia, wenn auch weniger bekannt als Thailand oder Bali, bietet alles, was Urlauber mit einem tropischen Traumreiseziel verbinden: Naturwunder wie den ältesten Regenwald und die größten begehbaren Höhlen der Erde, den höchsten Berg Südostasiens, endlose Sandstrände und großartige Korallenriffe.

Malaysia wird aufgrund seiner zahlreichen Völker und Kulturen oft als Asien im Kleinformat bezeichnet. Und in der Tat: Immer wieder fasziniert das Miteinander der ethnischen Gruppen und Religionen. Nicht selten findet sich neben einer Moschee im maurischen Stil eine indische Tempelanlage mit der Darstellung hinduistischer Götterwelten. Nur ein paar Schritte weiter bringen Chinesen in Familienschreinen den Ahnen ihre Opfergaben dar. Und neben chromblitzenden Einkaufszentren bieten Frauen in farbenfrohen Batikgewändern wie eh und je ihre Mangos an.

Malaysia ist ein modernes Land auf dem Weg zu einer Industrienation, in dem Tradition und Kultur ihren Stellenwert behalten haben. Ein Land der Kontraste, der Vielfalt und des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlichster Menschen und Völker. Vielleicht ist es gerade deshalb ein sehr lohnendes Reiseziel: Selamat Datang! Willkommen in Malaysia!

Klima & beste Reisezeit

Das Klima in Malaysia ist tropisch, die Temperaturen liegen im Tagesverlauf zwischen 22 °C (nachts) und 32 °C (nachmittags), im Jahresverlauf schwanken sie nur unerheblich. Lediglich im Bergland sind die Temperaturen um rund 10 °C kühler. Die Luftfeuchtigkeit ist mit 80 % sehr hoch, während der Regenzeit kann sie sogar auf über 90 % ansteigen. Regen- und Trockenzeiten werden von den jahreszeitlich wechselnden Monsunwinden bestimmt. Der Nordostmonsun bringt der Ostküste der Halbinsel von Oktober bis Februar heftige, lang anhaltende Regenfälle.

Von Juni bis August ist die Zeit des Südwestmonsuns, der die Westküste aufgrund der vorgelagerten Insel Sumatra jedoch nur abgeschwächt erfasst. Generell lässt sich sagen, dass die Westküste der Halbinsel Malaysia von Dezember bis April und im Juni/Juli am besten zu bereisen ist, die Ostküste und das Landesinnere von März bis August. In Sabah und Sarawak fallen die reichhaltigen Niederschläge relativ gleichmäßig über das Jahr verteilt. Die beste Reisezeit ist hier von März bis Oktober.

Essen & Trinken im Urlaub

Reis und Kokosmilch spielen in der malaiischen Küche eine sehr große Rolle. Bereits zum Frühstück isst man z.B. gerne Nasi Lemak, Reis mit Kokosmilch, serviert mit hartgekochtem Ei, Gurkenscheiben, gerösteten Erdnüssen und getrockneten Sardellen. Typisch malaiische Spezialitäten sind Satay, über Holzkohle gegrilltes, mariniertes Fleisch auf Holzspießen, serviert mit einer Erdnusssoße, Nasi Goreng, gebratener Reis mit Fleisch oder Fisch und Gemüse, Roti Chanai, Pfannkuchen mit Curry, und Steamboat, in kochender Brühe gegartes Fleisch oder Gemüse. Als König der Früchte gilt Durian, eine zwar unangenehm riechende, dafür aber köstlich nach Vanillepudding schmeckende Frucht. Neben chinesischem Tee trinkt man hierzulande vor allem Frucht- und Kokosnusssäfte sowie Sojamilch. Als abendlicher Cocktail bietet sich der weltberühmte Singapore Sling an, der hauptsächlich aus Gin und Cherry-Brandy besteht.