Urlaub in Luxemburg

Luxemburg, Tipps für den Urlaub

Hier findet sich „so viel Größe mit Anmut, so viel Ernst mit Lieblichkeit“ schrieb Johann Wolfgang von Goethe 1792 über Luxemburg. Als „Gibraltar des Nordens“ gilt das Städtchen, das sich um eine der mächtigsten Festungsanlagen Mitteleuropas herum entwickelt hat. In Luxemburg gelingt eine Reise durch Europa bequem zu Fuß. Franzosen, Deutsche, Habsburger, Niederländer und viele andere haben ihre Spuren in dem wilden Stilmix zu Füßen der Festung Luxemburg hinterlassen.

Das einst arme Wald- und Wiesenland ist groß und stark geworden - das nach Liechtenstein reichste Land Europas. Mit Steuervorteilen hat die Regierung Banken, Finanzunternehmen und Versicherungen und damit jede Menge Geld ins Land gelockt. Und dem Geld folgen die Menschen aus aller Welt. Im Land leben Zuwanderer aus 160 Ländern. 41 % der Luxemburgerinnen und Luxemburger sind Einwanderer. In der mit 90.000 Einwohnern kleinsten Hauptstadt Europas sind die Einheimischen sogar in der Minderheit: Ausländeranteil 62 %.

Mit den Nachbarn gründeten die Luxemburger nach dem Zweiten Weltkrieg die NATO und die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, aus der die Europäische Union (EU) hervorging. Die hat im futuristischen Europaviertel auf dem Kirchberg ihren Gerichtshof, den Rechnungshof und viele weitere Institutionen angesiedelt.

Essen & Trinken im Urlaub

Die traditionelle Luxemburger Küche ist schwer und deftig. Kartoffeln, Bohnen, Speck und andere nahrhafte Zutaten standen einst auf dem Speiseplan derer, die es sich leisten konnten. Deftig ist zum Beispiel „Judd mat Gardebounen“ (geräucherter Schweinenacken mit Bohnen) oder „Eislekker Ham“ (Schinken aus den Luxemburger Ardennen). Inzwischen haben vor allem in der Hauptstadt viele Gastronomen die traditionellen Elemente mit französischen, italienischen und exotischen Elementen verfeinert. Getrunken wird gerne der heimische Moselwein - meist keine Spitzentrauben, aber deutlich besser als die Moselweine früherer Jahre. Hotels und Restaurants sind in Luxemburg etwa so teuer wie in der Schweiz. Preiswert sind - wie in Frankreich - die Mittagsgerichte. Vor allem freitags und samstags abends sind die Lokale voll.

Klima & beste Reisezeit

In Luxemburg herrscht ein gemäßigtes westeuropäisches Klima vor, das ein wenig durch Winde vom Atlantischen Ozean beeinflusst wird. Im Norden in der Ardennen-Region ist es etwas regnerischer und kühler als im Rest des kleinen Landes. Die Winter sind mild und häufig fällt Schnee. Im Sommer liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei 17 °C. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober.