Urlaub in Estland

Estland, Tipps für den Urlaub

Das nördlichste und kleinste Land des Baltikums ist ein wahres Naturparadies mit ursprünglichen Wäldern, See- und Moorlandschaften. Seine Hauptstadt Tallinn verfügt über eine wunderschöne Altstadt, die mittelalterliche Wehrtürme, gotische Fassaden und zierliche Kirchtürme zu bieten hat. Westlich von Tallinn erstrecken sich kilometerlange Strände. Zu den beliebtesten Badeorten gehören Haapsalu und Pärnu. Die vorgelagerten Inseln locken mit unberührter Natur und kleinen Fischerdörfern.

Ein weiteres Naturhighlight ist der über 700 km² große Lahemaa-Nationalpark, der sich mit seinen zerklüfteten Buchten und einsamen Wäldern östlich von Tallinn erstreckt. In ihm gibt es gut ausgebaute Wanderwege, die sicher durch die Landschaft führen. Auch einige Herrensitze kann man hier besuchen. Noch weiter östlich, hinter Kothla-Järve, beginnt mit der Glintküste ein spektakulärer Küstenabschnitt mit steil abfallenden Kalkfelsen und Wasserfällen. Am östlichsten Zipfel des Landes kann man in der Grenzstadt Narva von der Burgfestung nach Russland hinüberblicken.

Wald- und seenreiche Hügellandschaft prägt den Süden des Landes. Die lebendige Universitätsstadt Tartu lädt mit zahlreichen netten Cafés und Kneipen zum Verweilen ein. Ein Glanzlicht setzt hier die mit herrlichen gotischen Terrakottaplastiken geschmückte Johanniskirche.

Essen & Trinken im Urlaub

Während des langen Winters isst man in Estland vorzugsweise Blutwurst mit Sauerkraut. Estnische Nationalgerichte sind Sult, Kalb- oder Schweinefleisch in Aspik, Rossolye, eingelegter Hering mit Rüben, und Taidetud Basikarind, gefüllter Kalbsbraten. Typische Fischgerichte sind Milchsuppe mit Fisch oder Salzhering mit gekochten Kartoffeln, saurer Sahne und Zwiebelringen. Aal oder Scholle isst man in Estland am liebsten geräuchert. Gern gegessen werden auch in Öl eingelegte Sprotten. Zum Essen wird hauptsächlich Bier getrunken. Platz eins der beliebtesten hochprozentigen Drinks belegen Viru Valge oder Saaremaa, regionale Wodka-Sorten, und Vana Tallinn, ein Kräuterschnaps. Für alle, die es gerne süß mögen, hat Estland eine ganz besondere Spezialität zu bieten, nämlich Kohuke, eine mit Hüttenkäse gefüllte aromatische Schokolade. Kama-Mehl mit Milch oder Buttermilch und Zucker oder Honig schmeckt den Esten sowohl zum Nachtisch als auch zum Frühstück.

Klima & beste Reisezeit

Estland hat ein gemäßigtes Klima mit langen, kalten Wintern und kurzen, relativ warmen Sommern. Im Winter betragen die Temperaturen im Durchschnitt zwischen -3 °C und -7 °C. Tiefsttemperaturen von -25 bis -30 °C sind durchaus möglich. Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer liegen zwischen 13 und 17 °C. Die meisten Niederschläge fallen in den Sommermonaten, die sich dennoch als beste Reisezeit empfehlen.